[Bild unter Hauptmenü]
Home  >  Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)  >  Trentsensky, Gebrüder und die Mandelbogen (Bilder fehlen)

 Gebrüder Trentsensky

Matthäus (1790-1868) und Joseph Trentsensky (1794-1839) gründeten einen lithographischen Verlag, in dem sie farbige Abbildungen in Steindruck, insbesondere die damals beliebten Mandelbogen - Bilderbogen zum Ausschneiden - bzw. Papiertheater erzeugten.

Beispiel eines der Papiertheater

Trentsenskys erste Druckerei befand sich an der Anschrift Ungargasse 5 mit Eingang in der Beatrixgasse. Von dort übersiedelten sie ins Haus Erdbergstraße 9.  Später wurde das Unternehmen in die Innenstadt verlegt.
Die Beliebtheit der Mandelbogen hielt lange bis nach dem Ersten Weltkrieg an.

modul/images/spacer.gifContentmanager Produkthomepage Zum Wartungsmodus