Das Museen Net

Es gibt immer etwas zu entdecken



Förderprojekte für Denkmalschutz

Zurück zu Gruppen

Kategorie:
Denkmale
Beschreibung:

Wir rufen hier auf zur Teilnahme an der Aktion "Förderprojekte für Denkmalschutz".


Wir suchen weitere Denkmal-Objekte aus Ihrer Region, die Ihrer Meinung restauriert gehören und in einer Förderaktion Spender benötigen.
Das Titelbild zeigt: Die Wehrkirchenanlage Diex - das Denkmal des Monats April 2014


Die Wehrkirchenanlage Diex zählt zu den bedeutendsten Kirchenfestungen Kärntens. Seit Jahrhunderten wird ihr Erscheinungsbild durch ein so genanntes Steinplattldach geprägt. Die Restaurierung des Kirchendaches konnte abgeschlossen werden, dringend notwendig ist die Eindeckung des Wehrganges.Diex, mit über 2.000 Sonnenstunden im Jahr das sonnigste Bergdorf Österreichs, liegt in 1159 Meter Seehöhe am südlichsten Ausläufer der Saualpe. Mitten im Ort steht die imposante Kirchenfestung, die zu den bedeutendsten Wehrkirchenanlagen Kärntens zählt.
Die unter Denkmalschutz stehende Wehranlage wurde zum Schutz gegen die Türken errichtet, die in der Zeit des ausgehenden 15. und beginnenden 16. Jahrhunderts wiederholt auf Kärntner und Steirischer Seite einfielen. Um dieser Gefahr zu entgehen, wurde die Pfarrkirche hl. Martin mit einer Ringmauer umschlossen. Die zirka fünf Meter hohe Wehrmauer ist durch zwei Halbrundtürme im Osten und Westen verstärkt und bildet einen unregelmäßigen, sechseckigen Grundriss. Bis ins 18. Jahrhundert war sie von einem Trockengraben umgeben. Über diesen ehemaligen Graben führt eine Zugbrücke durch einen 1535 datierten Torturm mit tonnengewölbter Durchfahrt in den Kirchhof.
An der Innenseite der Wehrmauer verläuft ein hölzerner Wehrgang mit einer Schildwand, der mit handgebrochenen Schiefer-Steinplattln, einem in Kärnten und Slowenien üblichen Deckungsmaterial, versehen ist. Der Wehrgang der Kirchenfestung von Diex wurde 1990 instand gesetzt, wobei ein Großteil der Brüstung erneuert wurde. Er bildete ein ausgeklügeltes Verteidigungssystem: Im Falle eines Angriffes stand eine mit einem Balken abdeckbare Wurföffnung („Maschikuli“) zur Verfügung, durch die Feinde mit siedendem Wasser und Steinen „empfangen“ werden konnten.
Die Verteidigungseinrichtung der Wehranlage ist überraschend gut erhalten. Dringend notwendig ist jedoch die Eindeckung des Wehrganges.
©
Text: Bundesdenkmalamt, Bilder Betra Laubenstein

SchwerpunkteErhaltenswürdige Denkmäler & Förderer für die Restaurierungsarbeiten
Neuigkeiten:

Add News -
jüngste Mitglieder
Anzeige 2 Mitglied(er) alle anzeigen
Thomas BauerIhr Webmaster
Forum
Anzeige 1 Diskussion(en) alle anzeigen
Was soll gefördert werden?
Fotos
Anzeige 2 Foto(s) alle anzeigen
Dateien
Anzeige 0 Datei(en) alle anzeigen
Videos
Anzeige 0 Video(s) alle anzeigen
Pinwand
Schreiben Sie etwas...
Ihr Webmaster 8:22pm Apr 09, Wednesday
Ich werde hier einige wichtige Informationen in den nächsten Tagen aufladen, die für diese Community von Interesse sein können. Falls Sie Ihre Informationen aufladen wollen, dann registrieren Sie sich und werden Mitglied hier, gehen Sie zum Menüpunkt oben: Dateien.
Gruppentyp
Öffentliche Gruppe: Jeder kann beitreten und einladen.
Admins
Ihr Webmaster (Gründer)

Unser Partner BDA

Kultur Förderer

Unsere Förderer
Kultur Kontakt - des BMfKK
Der Wiener Stadtschulrat
Die Kulturabteilung der Gemeinde Wien

Unser Shop

Eine reiche Auswahl an Büchern, Zeitschriften, DVD, Druckwerke - besuchen Sie: http://shop.genaustria.at/Buch/Daheim-in-Sitzendorf::474.html