Das Museen Net

Es gibt immer etwas zu entdecken

Unser Museum Blog

Viel Spaß auf unserem Blog - auch Sie sind herzlich eingeladen, hier Ihre Kommentare zu schreiben.

An meinem Himmel steht ein Stern, ein neuer, ich höre leise Aeolsharfen klingen, ich fühle mich auf Astro-Höhen-Schwingen, mein Geist ist klein und wird noch stilller, scheuer vor Deinem Nacht-erhellend' Geistesfeuer. Du bringst im Bild den Kosmos zum Erklingen und willst selbst den Uranus noch erzwingen als Geist-konglomerates Ungeheuer. Verzeih' mir, Dich mit Magiern zu vergleichen, doch Deine Kunst macht dich entrückt, erhaben, den Irrenden ein ruhig Rettungslicht. Es möge Unrat der Ästhetik weichen, Fortuna überschütte Dich mit Gaben, und zürne uns'ren vielen Schächen nicht. 1991 v. Josef Weichselbaum, Kleinkadolz (iM)...
Weiterlesen
Markiert in: Lyrik
in Niederösterreich 374 0
Bewerte diesen Beitrag:
3
Aus dem Buch “Landstrasser Spaziergänge” des Bezirkmsmuseums bringen wir hier Anregungen für Ihren Erkundungsweg im Bezirk. Die Neulinggasse (Vinzenz Neuling, Brauhausbesitzer) verbindet heute die  Landstraßer Hauptstraße mit der Salesianergasse. Ursprünglich bestand nur der Teil zwischen Ungargasse und Wiener Neustädter Kanal unter dem Namen Grasgasse . In Richtung Landstraßer Hauptstraße konnte der Verkehrsweg erst nach Abbruch der Trainkaserne (s. Kapitel 10: Ungargasse) um 1900 verlängert werden. In den Jahren zwischen 1938 und 1946 war sie in Schredtgasse umbenannt. ONR 1-3 und 2-4: Diese 1954 gebaute städtische Wohnhausanlage mit der Durchfahrt zur Neulinggasse...
Weiterlesen
Markiert in: Rundgänge
in Bezirksmuseum Wien 3 484 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
b2ap3_thumbnail_RENNWEG-16-NEOLITHISCHE-WOHNGRUBE-4.jpg
Finden Sie hier periodisch einige Auszüge aus dem Buch, veröffentlicht vom Bezirksmuseum Landstrasse, Wien 3 Kapitel 2: FRÜHGESCHICHTE Die einzige Information über die Besiedlung unseres Bezirks in der Urzeit, aus der es keine schriftliche Überlieferung gibt, kann man den archäologischen Funden entnehmen. Als Siedlungsgebiete wurden in dieser Zeit Örtlichkeiten gewählt, die sowohl für die damaligen Lebensbedingungen  günstig, als auch leicht zu verteidigen waren. Die Tatsache, dass an verschiedenen Stellen Funde aus verschieden weit auseinander liegenden Epochen gemacht wurden, beweist die kontinuierliche Nutzung solcher Örtlichkeiten trotz eventueller zeitweiser Zerstörung infolge feindlicher Handlungen....
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 432 0
Bewerte diesen Beitrag:
3
ThurnundTaxis2
Die beiden Bilder, die nach meiner Reise nach Regensburg entstanden sind, möchte ich Ihnen zeigen, weil es meiner Meinung nach, gut zur derzeitigen Winterstimmung  paßt. Ich möchte  nicht nur an die kalte Jahreszeit in einer Großstadt heranführen, sondern auch Reiseziele zeigen, die zu jeder Jahreszeit lohnende Motive bieten.  Wer Regensburg kennt, wird sicher die Ansicht von der Steinernen Brücke über der Donau hin zur Altstadt ebenso schön finden wie ich. Sofort hatte ich den Entschluss gefaßt, einige  Bilder zu Malen.         Das Schloß der Thurn und Taxis ist eine...
Weiterlesen
Markiert in: Maler
in Theresia Schaffer Blog 371 1
Bewerte diesen Beitrag:
11
Aus dem Buch “Landstrasser Spaziergänge” des Bezirksmuseums bringen wir hier Anregungen für Ihren Erkundungsweg im Bezirk. Einer der markantesten Grenzpunkte des dritten Wiener Gemeindebezirkes ist der Schwarzenbergplatz. Hier treffen die Lothringerstraße, der Verkehrsweg Am Heumarkt, die Prinz-Eugen-Straße, die bis 1911 Heugasse hieß und der Rennweg aufeinander.   Der Straßenzug Am Heumarkt mündet zwischen den Häusern mit der ONr 4 und 5 in den Platz. Bis 1910 stand hier die Heumarktkaserne, die bis zur Marokkanergasse reichte, an deren Stelle heute die Häuser mit den ONr 27 bis 37 stehen. Zur Geschichte der...
Weiterlesen
Markiert in: Rundgänge
in Bezirksmuseum Wien 3 510 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
Heinz Sandauer
Sein Name wurde in den Fünfziger- und Sechzigerjahren jeden Tag im Radio bei Musiksendungen genannt: Am Klavier Heinz Sandauer, Komponist Heinz Sandauer oder Orchester unter der Leitung von Heinz Sandauer. Nach seinem Musikstudium in Wien begann er als Arrangeur für die großen Operettenkomponisten Franz Lehár, Emmerich Kalmán und Robert Stolz. Zur selben Zeit arbeitete er für die RAVAG - heute Österreichischer Rundfunk - und wurde bald darauf Dirigent des Wiener Rundfunkorchesters. Die von ihm geschaffene Unterhaltungsmusik ging ins Ohr; er komponierte die Musik für rund 30 Filme - darunter "Feldherrnhügel", "Ernte",...
Weiterlesen
Markiert in: Musik
in Bezirksmuseum Wien 3 508 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
Hier ein Buchauszug aus dem Museumsheft 2009-01 welches Sie im Bezirksmuseum erwerben können Landstrasser Fusswege und Durchgänge DI Rudolf Zabrana, Bezirksvorsteher-Stellvertreter Geschichtliche Entwicklung Auf der Landstraße mit einem historisch gewachsenem und sehr großmaschigen Straßennetz hat es zur Verkürzung der Wegdistanzen neben „normalen“ Fusswegen auch eine besondere Spezialität, das „Durchhaus“ gegeben. Das sind langgestreckte Hofparzellen mit Zugängen an den Kopfenden (Straßen), die auch zur Erschließung der Handwerksgewölbe, Gasthäuser, Lager und Stiegenhäuser dienten. Das bekannteste Landstraßer Durchhaus ist wohl der „Sünnhof“ (LH26/Ungargasse 13). Weitere Durchhäuser waren das Wirtshaus „Zum schwarzen Tor“ (LH 73/Hainburgerstraße...
Weiterlesen
Markiert in: Publikationen Rundgänge
in Bezirksmuseum Wien 3 465 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
Ich hab' im Krieg gekämpft im guten Glauben und vor mir meine Generationen, die Feinde waren hundert Nationen, doch ließ ich mir die Heimatlieb' nicht rauben. Sie schlugen mich zum Krüpperl, Kranken, Tauben, Mißachtung, Spott, Verhöhnung von den Drohnen - und niemals wird mein großes Leid wer lohnen, doch will ich immer an mein Öst'reich glauben. Wo gibt es sonstwo schönere Novenen ? Ein jeder Fleck ist wie ein Garten Eden in uns'rem wunderschönen kleinen Reich und all mein einstens Bangen und mein Sehnen im unheilvollen Krieg 'gen Unschulds jeden heißt...
Weiterlesen
Markiert in: Lyrik
in Niederösterreich 357 0
Bewerte diesen Beitrag:
3
Du Gute, schönste aller schönen Frauen - ist 's nötig denn, daß mich die Sehnsucht quäle und daß ich Tag und Nacht die Stunden zähle bis ich darf Deine Seelenaugen schauen? Ich wag' es kaum, dem holden Glück zu trauen, daß Deine große Samariter-Seele, so kindlich rein und frei von Schuld und Fehle, mir ihre Liebe schenkt und ihr Vertrauen. Warum darf ich nicht Deine Nähe fühlen, warum darf ich nicht Deine Schönheit sehen, wenn sich mein Herz nach Deiner Liebe sehnt? Ich möcht' ganz tief in Deinem Herzen wühlen, ich...
Weiterlesen
Markiert in: Autoren Lyrik
in Niederösterreich 354 0
Bewerte diesen Beitrag:
3
Beatrixbad1
Seit einigen Jahren beschäftigt sich eine am Untergrund des dritten Bezirks interessierte Gruppe - Fotografen, Kunst- historiker, Journalisten und Helfer, die ich als Wühlmäuse bezeichne, mit der Erforschung von Kellern und dergleichen (s. Blogbeiträge Untergrund Landstraße und Der Untergrund des dritten Bezirks). Unter anderen Projekten waren sie bereits in den Kellern des ehe- maligen Brauhauses St. Marx im Erdberger Mais und an anderen Stellen tätig. Das spannendste Ergebnis ihrer Forschungsarbeit gelang ihnen an der Anschrift Linke Bahngasse 9 / Beatrixgasse 14B, wo sie das ehemalige Beatrixbad untersuchten. Um die Wende vom...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 524 0
Bewerte diesen Beitrag:
3
TS_Eisbaeren201212200067.jpg
Erstmals habe ich meine Keramik-Eisbären vor mein Eisbären-Aquarell gestellt und gefunden, dass möchte ich Ihnen zeigen -  wie spannend es sein kann zwei Kunstformen gemeinsam zu präsentieren.  Besonders Eisbären sind für uns nicht nur Exoten, sondern  von uns Menschen ein bedrängtes, bedrohtes Geschöpf,  dass besonders in Zeiten des Klimawandels nicht nur unsere Aufmerksamkeit, sondern unserer Fürsorge bedarf.     Mit diesem Gedanken möchte ich Weihnachten auch verbinden, es sind so viele gute Gedanken nötig um  die Natur und Kreatur in unseren  Herzen auch lebendig  werden zu lassen. Haben Sie ein gesegnetes Weihnachtsfest  und ...
Weiterlesen
in Theresia Schaffer Blog 408 0
Bewerte diesen Beitrag:
11
Die Nachtigall, sie singt so süße Lieder, die Zweige sich still und verstohlen neigen; mit Liebesmelodien und Blütenreigen kehret der Frühling in die Heimat wieder. So wohl rieselt es durch die Brust und Glieder, die beiden Menschen, sie schauern und schweigen, glücksdurchdrungen ihre Herzen sich zeigen, Gott Amor schickt Liebespfeile hernieder. Sie steh'n eins ins andere still versunken, das rauhe Leben umher sie vergessen, selig berauscht von Frühlingsduft und Liebe, die Lippen heiß, den Blick so wonnetrunken, das Lebensglück so groß, nicht zu ermessen, flüstern sie: "Ach, wenn es immer so...
Weiterlesen
Markiert in: Lyrik
in Niederösterreich 317 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
Wie dank ich Gott für diese große Liebe in all den fünfundsechzig langen Jahren, die auch so schön, genau so kurz sie waren; ich bete, daß die Liebe weiter bliebe und daß ich weiter mich in Treue übe trotz all den vielen schweren Leidensjahren und in der heut'gen Welt tausend Gefahren, daß nichts dies' wahre hehre Glück betrübe. Ja wahr und rein und ohne Schuld und Fehle und ohne Argwohn, Mißtrauen und Hehle, nur Seele sein im heißgeliebten Andern, sich gegenseitig hohe Achtung dingen, und gern und freudig jedes Opfer bringen,...
Weiterlesen
Markiert in: Lyrik
in Niederösterreich 289 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
In unserem Verlag haben wir Werke von Josef Weichselbaum, einem Heimatforscher aus Kleinkadolz im Weinviertel aufgenommen. J. Weichselbaum hat als Kleinbauer Jahrzehnte an der Erforschung seiner Region gearbeitet. Unter vielem anderen hat er sein Großwerk Chronik von Enzersdorf im Thale und Kleinkadolz mit 900 Seiten nach 18 jähriger Recherche im Jahre 2006 veröffentlicht. Darin findet man seine Recherchen und Dokumentensammlung aus dem ganzen Weinviertel. Geboren am 15. 3. 1920, verstorben am 25. 5. 2007. Wir haben seinen Nachlass 2011 übernommen und sein Werk neu aufgelegt. Im Nachlass befand sich auch ein...
Weiterlesen
Markiert in: Autoren Publikationen
in Niederösterreich 354 0
Bewerte diesen Beitrag:
3
b2ap3_thumbnail_f50_manninweissempull.jpg
Liebe Besucher,   Wir haben am 3. Dezember eine Erweiterung auf unserer Plattform vorgenommen. Sie können mit dem neuen Menüpunkt "Communities" dorthin gelangen. Die Foren darin wurde eingerichtet, um den Besuchern dieser Blog-Gemeinschaft auch die Möglichkeit zu bieten, eigene Intiative zu entwickeln bei ihrem Kontakt zu den Museen oder Bloggern hier. Für die Teilnahme müssen Sie sich registrieren (s. entsprechende Menü-Erweiterung). Selbstverständlich sind auch diese Foren kostenlos. Die Blogger können sich dort mit Ihnen weitergehend unterhalten, deren Forum ist für fachliche Kommunikation untereinander gedacht. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich...
Weiterlesen
in News D M N 1963 0
Bewerte diesen Beitrag:
2

F A Q zum Blog

Q
Wie kann ich hier Blogger werden
A

BloggerUm selber Blogger zu werden, müssen Sie registriert sein. Als Forscher oder als Museumsleiter. Oder als Mitarbeiter, oder auch als Freund eines Museums. Sie haben sicher gemerkt, dass es Maler, Autoren hier z.B. gibt. Sie werden dann vom Administrator freigeschalten.

Q
Kann ich in mehreren Kategorien schreiben
A

Ja, bitte dazu eine Meldung an den Webmaster (webmaster@forschmit.at) schreiben mit der Wunschkategorie

Suche

Aktivste Blogger

Karl Hauer
205 post(s)
Theresia Schaffer
45 post(s)
Karl Boehm
11 post(s)

Unser Partner BDA

Kultur Förderer

Unsere Förderer
Kultur Kontakt - des BMfKK
Der Wiener Stadtschulrat
Die Kulturabteilung der Gemeinde Wien

Unser Shop

Eine reiche Auswahl an Büchern, Zeitschriften, DVD, Druckwerke - besuchen Sie: http://shop.genaustria.at/Buch/Daheim-in-Sitzendorf::474.html