Das Museen Net

Es gibt immer etwas zu entdecken

Bezirksmuseum Wien3 Blog

Hier berichten wir über das Geschehen aus dem Bezirksmuseum Landstraße, gemeinsam mit Freunden unseres Museums

Opernkomponist Chr. Willibald Gluck
Landstraßer/innen, über die man auch noch heute (manchmal) spricht (3). Der große Opernreformator entstammte der kinderreichen Familie eines Försters, der 1717 aus der Pfalz nach Böhmen gekommen war.  Schon in seiner Kindheit erlernte er das Spielen mehrerer Instrumente. 1731 kam er nach Prag, wo er Logik und Mathematik zu studieren begann. Schon bald tauchte er in Mailand auf, wo er an ein Orchester engagiert wurde. Hier lernte er nicht nur das Wesen der Oper kennen, sondern hatte auch das Glück, vom damals bedeutenden Komponisten Giovanni Battista Sammartini Unterricht in Kompositionslehre zu erhalten, und 1741 wurde...
Weiterlesen
Markiert in: Musik
in Bezirksmuseum Wien 3 361 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Der Keller in St. Marx
"Vor etwas mehr als einem Jahr hatte ich die Idee, die unterirdische Landstraße zu erkunden. Die damalige Redakteurin der "Bezirkszeitung" veröffentlichte auf meine Bitte einen entsprechenden Artikel, und bald meldeten sich überraschend viele Personen, die bereit waren, dieses Forschungsprojekt zu übernehmen, wofür ich hier allen von ganzem Herzen danke. Sie besuchten unter anderem die ehemaligen Eiskeller in St. Marx sowie einige Keller in alten Landstraßer Häusern, wie beispielsweise den des "Alten Hellers" in der Ungargasse. Ihre bisher letzte und umfangreichste, aber auch aufwändigste und anstrengendste Unternehmung betraf den Bereich des ehemaligen...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 374 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
VUK stefanovic karadzic-porträt (3)
Vuk Stefanovic KaradzicIn der Grünanlage vor dem Haus Rasumofskygasse 22 steht seit 1989 das Denkmal für den Schöpfer der serbischen Schriftsprache Vuk Stefanovic Karadzic (1787, Serbien - 1864, Wien), das ein offizielles Geschenk der Stadt Belgrad an Wien war. Er verbrachte seine Jugend als Bauernsohn ohne ordentliche Schulausbildung in Serbien. Vuk Stefanovic - den Namen Karadzic nahm er erst in Wien an, weil er aus dem gleichnamigen serbischen Ort stammte - beteiligte sich zweimal am Aufstand seiner Landsleute gegen die Türken 1804 bis 1813, bei dem er schwer verletzt wurde, worauf...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 470 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
PalaisFanto1678
Der dritte Bezirk nimmt in dieser Hinsicht einen hervorragenden Platz ein, wobei das Belvedere, einst das Sommerpalais des Prinzen Eugen, unzweifelhaft als die Krone typisch österreichischer Schöpfung gilt. Wir arbeiten derzeit an der Herausgabe eines Museumsheftes mit dem Titel "Paläste auf der Landstraße", in dem alle noch erhaltenen und nicht mehr bestehenden Paläste auf dem Bezirksgebiet genannt werden. Deshalb stellen wir auch unsere Homepage in diesem Bereich insofern um, dass hier sowohl die abgerissenen als auch die noch erhaltenen derartigen Bauten unter einem Stichwort zu finden sind, um Ihnen diese Informationen...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 451 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Maria-Theresia-Orden
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (12)   Aufmerksame Besucher des Friedhofs staunen über die große Anzahl der hier beerdigten Maria-Theresien-Ordensritter. Die Installation dieses Ritterordens durch Erzherzogin Maria Theresia am 18. Juni 1757 erfolgte nach dem österreichischen Sieg in der Schlacht von Kolin gegen das königlich preußische Heer. Wenn ich das während einer Führung erwähne, merke ich zumeist einerseits Unwissen, aber anderseits Interesse. Ich versuche nun so kurz wie möglich zu informieren: Die erwähnte Schlacht wurde im Verlauf des so genannten Siebenjährigen Krieges (1756-1763) geschlagen. In diesem...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 255 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Widerstandskämpferin
Ich schreibe diesen Beitrag, nachdem ich vor einigen Tagen in einem Gespräch darüber belehrt wurde, dass die Österreicher keinen Widerstand gegen den Nazi- faschismus geleistet hätten. Weil ich es besser weiß (im 3. Bezirk gab es immerhin 92 von mir recherchierte Widerstandskämpfer, von denen 15 für ihre Überzeugung starben), schreibe ich diesen Blogbeitrag. Nicht nur, dass es an der Fassade der Stephanskirche links vom Heidentor das in den Stein geritzte Signum O5 - das steht für OESTERREICH, O und E (der 5. Buchstabe des Alphabets) - zu sehen gibt - für Nichtinformierte...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 270 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Portrait
Interessante Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (30)   Der im ungarischen Teil der Monarchie geborene Anton Rosas studierte zuerst in Pest und dann in Wien Medizin, wo er 1814 promovierte und 1816 ein Chirurgiestudium abschloss. Nach einem Studienaufenthalt in Paris übernahm er in Wien die Universitäts-Augenklinik, die er bis 1853 leitete. Für seine medizinischen Verdienste auf dem Gebiet der Augenheilkunde wurde er 1836 geadelt. Er galt als hervorragender Lehrer sowie Operateur und veröffentlichte zahlreiche Fachbücher. Ihm ist auch die Herstellung von Wachsmodellen zur Verdeutlichung verschiedener Augenerkrankungen zu verdanken. Alle diese...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 283 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Ausstellungseröffnnung am 16. Sept. 2011
Seit der ersten Eröffnung nach der Sommerpause am Freitag, 16. September 2011 gibt es für unsere Besucher (s. Bild nebenan)      vier (!) neue Ausstellungen: Erdpurch³ + Dietrichgasse 36 + Margit Zonsics + Archäologische Funde           ERPURCH³ Die drei Erdberg Idee und Gestaltung Karl Hauer und Karl Schlemmer Außer unserem einstmals malerisch gewesenen Bezirksteil Erdberg zeigen wir unseren Besuchern zwei Ortschaften desselben Namens: Erdberg bei Poysdorf im Weinviertel und Erdberg nahe Znaim in Mähren, das mit seinem tschechischen Namen Hrádek heißt. Interessant ist, dass die Ortsnamen in jedem...
Weiterlesen
Markiert in: Veranstaltungen
in Bezirksmuseum Wien 3 304 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Saechsische Krieger
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (13)   Zu beiden Seiten des Mittelweges findet der Besucher am Beginn der Schachtgräberabteilung hinter Sträuchern versteckt zwei gleichartige lang gestreckte Steine: Links vom Weg findet an die Inschrift HIER RUHEN SÄCHSISCHE KRIEGER, 1866, auf dem gegenüber befindlichen Stein ist HIER RUHEN ÖSTERREICHISCHE KRIEGER, 1866 zu lesen. 1866 fand die Entscheidungsschlacht im Preußisch-Österreichischen Krieg, in dem das Königreich Sachsen mit Österreich verbündet war, bei Königgrätz statt. Die verwundeten österreichischen und sächsischen Soldaten wurden zur Pflege nach Wien gebracht. Eines der Hilfslazarette...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 293 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Austellung im Bezirksmuseum
Viele ehemalige Schüler dieser Anstalt waren bereits Besucher dieser Ausstellung und berichten dann im Gespräch von ihren Erlebnissen an der Anstalt. Die Ausstellung wurde mit viel Liebe gestaltet und zeigt anhand von Bildern die Entwicklung des Schulwesens in den letzten 100 Jahren. Wegen des großen Publikuminteresses werden wir die Ausstellung auch nach der nächsten Eröffnung im November weiterhin in unserem Museum belassen....
Weiterlesen
Markiert in: Schulen Veranstaltungen
in Bezirksmuseum Wien 3 371 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Erdburg Motte
Karl Schlemmer, ehemaliger Bürgermeister und historisch "beschlagener" Bewohner der kleinen Gemeinde Erdberg nahe Poysdorf, machte mich vor Jahren darauf aufmerksam, dass seine Heimatgemeinde nicht nur denselben Namen wie unser Bezirksteil trägt, sondern dass sich derselbe ebenso wie im Falle unseres Erdberg von der dort wie hier im Mittelalter bestandenen Erdburg ableitet. Dann erzählte er mir noch, dass die Pfarrkirche seiner Gemeinde denselben Schutzheiligen - nämlich Petrus und Paulus - geweiht ist, wie die Pfarrkirche in der Erdbergstraße. Und schließlich kam "der Hammer": Und alle diese Übereinstimmungen treffen auch im Fall...
Weiterlesen
Markiert in: Veranstaltungen
in Bezirksmuseum Wien 3 320 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Messerschmidt
Landstraßer/innen, über die man auch noch heute (manchmal) spricht (2).   Weil wir mit Paul Sorbait soeben in der Ungargasse waren, soll die Vorstellung des Bildhauers Franz Xaver Messerschmidt, der einige Zeit der Besitzer des Vorgängerbaues des Hauses Ungargasse 5 war, folgen. Leider gibt es an dieser Stelle keine Gedenktafel für den Künstler. Auch er war ein "Beutelandstraßer", der aus Bayern stammte. Nachdem er in München und in Graz die Bildhauerei studiert hatte, kam er 1755 nach Wien. Maria Theresia schätzte ihn derart, dass sie von ihm Bronzestatuen anfertigen ließ, die sie und ihren...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 358 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Die Eröffnung unserer neuen Ausstellungen war ein voller Erfolg. Hier möchte ich Ihnen von der Kleinausstellung berichten, die von den Wiener Stadtarchäologen für uns zusammengestellt wurde. Sie stellt einen Querschnitt dar, der aufzeigt, wo überall in unserem Bezirksgebiet in den letzten Jahren archäologische Funde zutage kamen. Die archäologischen Zeiträume reichen vom Neolithikum (Wohngrube unter dem Bereich Rennweg 16) und die Bronzezeit (Grabfund in den Spanggründen) über die La-Tene-Periode (Grubenhaus auf dem Grundstück des Krankenhauses Rudolfstiftung), die Römerzeit (Ziegelei in der Mechelgasse, Römerstraße ) und Völkerwanderung (Awarengräber auf den Aspanggründen) bis ins Mittelalter (Brunnen...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale Veranstaltungen
in Bezirksmuseum Wien 3 286 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Erdburg Motte
Seit der ersten Eröffnung nach der Sommerpause am Freitag, 16. September 2011 gibt es für unsere Besucher vier (!) neue Ausstellungen: ERPURCH³ Die drei Erdberg Idee und Gestaltung Karl Hauer und Karl Schlemmer Erdburg Motte, wahrscheinliches AussehenAußer unserem einstmals malerisch gewesenen Bezirksteil Erdberg zeigen wir unseren Besuchern zwei Ortschaften desselben Namens: Erdberg bei Poysdorf im Weinviertel und Erdberg nahe Znaim in Mähren, das mit seinem tschechischen Namen Hrádek heißt. Interessant ist, dass die Ortsnamen in jedem Fall von einer dort im frühen Mittelalter befindlichen Erdburg abgeleitet wurden und dass die katholischen...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 376 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Am Dienstag, 18. Oktober 2011 findet ab 18:30 Uhr in unserem Museum die Lesung aus dem Buch Wilhelm Weixlbraun - eine notwendige Erinnerung an einen großen Österreicher durch den Autor Dr. Manfred Pawlik statt. Wilhelm Weixlbraun war ein österreichischer Widerstandskämpfer, der 1943 wegen seines Eintretens für ein freies und unabhängiges Österreich enthauptet wurde. Dr. Pawlik entdeckte im Müllsack eines Trödlers eine Dokumentenmappe, die alle Briefe Wilhelm Weixlbrauns aus der Todeszelle an seine Frau, enthielt. Der Autor beschreibt einfühlend die extreme Situation von aufrechten Österreichern in den Kerkern des Nationalsozialismus und zeigt auf,...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 289 0
Bewerte diesen Beitrag:
0

F A Q zum Blog

Q
Wie kann ich hier Blogger werden
A

BloggerUm selber Blogger zu werden, müssen Sie registriert sein. Als Forscher oder als Museumsleiter. Oder als Mitarbeiter, oder auch als Freund eines Museums. Sie haben sicher gemerkt, dass es Maler, Autoren hier z.B. gibt. Sie werden dann vom Administrator freigeschalten.

Q
Kann ich in mehreren Kategorien schreiben
A

Ja, bitte dazu eine Meldung an den Webmaster (webmaster@forschmit.at) schreiben mit der Wunschkategorie

Suche

Aktivste Blogger

Karl Hauer
205 post(s)
Theresia Schaffer
45 post(s)
Karl Boehm
11 post(s)

Unser Partner BDA

Kultur Förderer

Unsere Förderer
Kultur Kontakt - des BMfKK
Der Wiener Stadtschulrat
Die Kulturabteilung der Gemeinde Wien

Unser Shop

Eine reiche Auswahl an Büchern, Zeitschriften, DVD, Druckwerke - besuchen Sie: http://shop.genaustria.at/Buch/Daheim-in-Sitzendorf::474.html