Das Museen Net

Es gibt immer etwas zu entdecken

Unser Museum Blog

Viel Spaß auf unserem Blog - auch Sie sind herzlich eingeladen, hier Ihre Kommentare zu schreiben.

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit Persönlichkeiten
Sonnenuhr-im-inneren-Burghof-zu-Wien
von Ingeborg Steyer Sonnenuhren jeder Art haben mich immer fasziniert.Wurde ich einer ansichtig, beobachtete ich neugierig den wandernden Schatten auf dem dargestellten Ziffernblatt und staunte über die stimmende Zeitangabe der Stunden.Als naiver Laie konnte ich mir natürlich keinen Reim auf die Wirkungsweise machen, dachte aber auch nicht weiter darüber nach.Bei einer Besichtigung des Straßburger Münsters bestaunte ich die Technik sowie die Ausführung seiner astronomischen Uhr mit der präzisen Zeitangabe und Planetendarstellung.In Wien begann 1766 David Ruetschmann alias Frater a Sancto Cajetano (1726-1796) im Hofkloster der Augustiner Barfüßer die Arbeit an der...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 525 0
Bewerte diesen Beitrag:
3
Gedenktafel Musil, Rasumofskigasse 20 Immer wieder fragen Schüler, Studenten und historisch interessierte Besucher nach einer namentlichen Zusammenstellung prominenter Personen, die irgendwann im Bezirksgebiet daheim waren. Diese Liste enthält nur die Namen der Personen, deren Beruf und den Vermerk GT, sofern eine Gedenktafel besteht. Nähere Angaben erfragen Sie, bitte, bei uns. Ich habe begonnen eine solche anzulegen; sollten Sie die/den eine(n) oder andere(n) vermissen, teilen Sie uns, bitte, den fehlenden Namen über diesen Blog oder mittels E-Mail mit. Danke! + neben dem Namen bedeutet, dass diese Person bereits Mittelpunkt einer Ausstellung...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 440 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Thonet
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (21). Neben dem Grabstein für Katharina Waldmüller weist eine kleine Erinnerungstafel darauf hin, dass sich hier die Grabstelle des 1888 exhumierten und in die Familiengruft im Zentralfriedhof überführten Michael Thonet befunden hatte, der infolge seiner Erfindung der Holzbiegetechnik und die Entwicklung des Bausatz-Prinzips als ein Pionier des Möbeldesigns gilt. 1819 machte sich Thonet im rheinländischen Boppard als Bau- und Möbeltischler selbständig. Bereits ab 1830 stellte er Möbel aus verleimten und gebogenen Holzleisten her. 1841 wurde der damalige österreichische Außenminister Metternich auf...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 521 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
Landstraßer/innen, über die man auch noch heute (manchmal) spricht.   INGE KONRADI (1924-2002), eine unvergessliche Schauspielerin Heute ist mir nach Theater bzw. Schauspielern zumute. Wenn ich die große Anzahl von Landstraßer Mimen vor meinem geistigen Auge Revue passieren lasse, fällt mir halt immer wieder als erste die unvergessliche Inge Konradi ein. Schon im letzten Jahr ihres Studiums - 1941 - am Max-Reinhardt-Seminar trat sie im Volkstheater auf. Ab 1942 war sie dann in diesem Haus - Direktion Walter Bruno Iltz - fix engagiert. Ihre Antrittsrolle war die Franziska in Lessings "Minna...
Weiterlesen
Markiert in: Bühne Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 422 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Rudolf Steiner Denkmal Wien3
Rudolf-Steiner-Denkmal Für den weltbekannten Anthroposophen Rudolf Steiner gibt es im Schweizergarten ein Denkmal. Er wurde 1861 in Kroatien geboren, studierte von 1879 bis 1882 an der Wiener Technik Mathematik, Chemie, Physik und Biologie. Daneben unterzog er sich einem Literatur-, Geschichts- und Philosophiestudium. Von 1882 bis 1890 arbeitete Dr. Steiner freiberuflich als Privatlehrer, Redakteur und Herausgeber von Goethes naturwissenschaftlichen Schriften. Von 1890 bis 1897 war Dr. Steiner fester Mitarbeiter am Goethe-Schiller-Archiv in Weimar; anschließend war er in Berlin als Journalist und Redakteur tätig. Während dieser Zeit findet man ihn auch als Vortragenden...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 290 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Katharina Waldmueller Portrait
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (21).   Den Grabstein der erfolgreichen Hofopernsängerin Katharina Waldmüller, geborene Weidner, schmückt eine Lyra als Berufssymbol. Der im 19. Jahrhundert erfolgreiche Maler Josef Weidner, der ihr Porträt schuf, war ihr Bruder. Als sie 1814 in Agram sang, lernte sie den um elf Jahre jüngeren Ferdinand Georg Waldmüller kennen, der dort als Zeichenlehrer tätig war. Das Paar heiratete und lebte nun abwechselnd in den Städten, wo Katharina engagiert war. Während dieser Jahre arbeitete der junge Ehemann zeitweise als Kulissenmaler. Als Katharina 1817...
Weiterlesen
Markiert in: Bühne Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 430 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Madersberger2394
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (21). Ein einfaches von der Wiener Schneiderinnung gestiftetes schmiedeeisernes Kreuz bezeichnet die ungefähre Stelle, an der Joseph Madersperger in einem Schachtgrab beigesetzt wurde. Der aus Kufstein stammende Schneidermeister konstruierte zwischen 1807 und 1814 eine Maschine, die ihm seine Näharbeit erleichtern sollte, indem diese die Bewegung der menschlichen Hand nachahmte. 1815 meldete er das Patent für seine Erfindung an, das aber nach drei Jahren erlosch. In der Zwischenzeit war Madersperger zeitweilig als Obsthändler tätig und wurde im Wiener Einwohnerverzeichnis nur noch als...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 344 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Jura Soyfer
Landstraßer/innen, über die man auch heute noch (manchmal) spricht (4) JURA SOYFER (1912-1939), der bedeutendste politische Schriftsteller Österreichs der Dreißigerjahre 1921 flüchtete die Familie Soyfer vor der bolschewistischen Revolution aus Charkow nach Österreich, und ein Jahr später trat Jura ins Gymnasium in der Hagenmüllergasse ein, wo er 1930 maturierte. Schon im Alter von 15 Jahren - inzwischen war er nach dem Studium sozialistischer Schriften zum Marxisten geworden - trat er dem Verband der Sozialistischen Mittelschüler bei. Noch während seiner Schulzeit wurde er Mitglied des Politischen Kabarett der Sozialdemokraten, wodurch er Erfahrung im szenischen Schreiben...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 361 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
kornhaeusel portrait
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (18).   In Baden bei Wien findet der Besucher immer wieder wunderschöne Einfamilienhäuser, die Joseph Georg Kornhäusel in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaute. Dieser kurze Beitrag reicht nicht, um die Liste der von ihm errichteten Bauwerke aufzuzählen. Sie umfasst Wohnhäuser, von denen leider einige dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer fielen, aber auch Repräsentationsbauten wie beispielsweise den Husarentempel bei Mödling, das Rathaus in Baden, das Theater in der Josefstadt, die Synagoge in der Wiener Innenstadt, die Innenausstattung der Albertina, den...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 314 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Alexander ypsilanti
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (17).   Der adeligen Familie Ypsilanti entstammten die drei Söhne Alexander, Demetrius und Nikolaus. Alexander war Offizier in der zaristisch russischen Armee und übernahm 1820 die Verantwortung über die führerlose Gruppe Philiki Etaireia - zu deutsch etwa "Freund- schafts gesellschaft" - zur Vorbereitung des Freiheitskampfes der Griechen gegen die Türken. Das griechische Freischärlerheer, das aus nur wenigen Freiwilligen - unter ihnen auch Alexanders beide jüngere Brüder - bestand, wurde von der türkischen Armee vernichtend geschlagen, weshalb die drei Ypsilantis versuchten, sich...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 719 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Denkmal FAMILIE
Heute kennen nur noch Kunstfreaks den Namen der Bildhauerin Margarethe Hanusch, obwohl gerade wir Landstraßer - unbewusst - immer wieder mit ihren Schöpfungen konfrontiert sind. Sie wohnte bis zu ihrem Tod in der Hafengasse, ihr Atelier befand sich draußen in der Döblinger Erbsenbachgasse. Margarethe Hanusch liebte es, unauffällig zu sein und lebte ihrer Kunst. In den 50er- und 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts war sie eine viel beschäftigte Künstlerin in der damaligen Aktion der Gemeinde Wien Kunst am Bau (heute Kunst im öffentlichen Raum). Lesen Sie, bitte, unseren ausführlichen Beitrag unter http://www.dasmuseen.net/Wien/BezMus03/page.asp/3551.htm....
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 257 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Der unvergessliche Tenor
Landstraßer/innen, über die man auch heute noch (manchmal) spricht (6) Franz Schmidt Der aus Preßburg stammende spätere Komponist wohnte schon als Student ab 1889 in unserem Bezirk (Juchgasse 40). Nach seinen Studien - Kompositionslehre, Klavier, Cello - wurde er als Solocellist Mitglied der Wiener Philharmoniker und spielte auch im Quartett von Arnold Schönberg. 1914 bekam er eine Professur für Klavier an der Wiener Musikakademie - heute Universität für Musik und darstellende Kunst - deren Direktor er 1925 und Rektor ab 1927 wurde. Als Lehrer für Klavier, Violoncello, Kontrapunkt und Komposition bildete er zahlreiche...
Weiterlesen
Markiert in: Musik Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 557 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
Messerschmidt
Landstraßer/innen, über die man auch noch heute (manchmal) spricht (2).   Weil wir mit Paul Sorbait soeben in der Ungargasse waren, soll die Vorstellung des Bildhauers Franz Xaver Messerschmidt, der einige Zeit der Besitzer des Vorgängerbaues des Hauses Ungargasse 5 war, folgen. Leider gibt es an dieser Stelle keine Gedenktafel für den Künstler. Auch er war ein "Beutelandstraßer", der aus Bayern stammte. Nachdem er in München und in Graz die Bildhauerei studiert hatte, kam er 1755 nach Wien. Maria Theresia schätzte ihn derart, dass sie von ihm Bronzestatuen anfertigen ließ, die sie und ihren...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 358 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Jakob Degen
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (11)   Ein im Gebüsch versteckter kleiner Grabstein bezeichnet die Stelle, wo der aus der Schweiz stammende Erfinder und Flugpionier Jakob Degen (1760?-1848) beerdigt wurde. Wahrscheinlich war Degen 1770 mit seinem Vater, einem Bandweber, nach Wien gekommen, wo er ab 1778 das Uhrmacherhandwerk erlernte, in dem er 1792 Meister wurde. Das war die Zeit, als in Frankreich die Brüder Montgolfier ihre Ballonflug- versuche unternahmen; Degens Idee war, ein durch Muskelkraft betriebenes Luftfahrzeug zu konstruieren. Er arbeitete mehr als zehn Jahre an...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 587 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Cobenzl
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (10) Ein mit einer Inschrift in lateinischer Sprache versehener Grabstein in der Form, die an eine griechische Stele erinnert, bezeichnet die Stelle, wo der Diplomat Johann Philipp Graf Cobenzl (1741-1810) beerdigt wurde. Er war als Vizestaatskanzler, der die Agenden eines Außen- ministers ausübte, einer der engsten Mitarbeiter Joseph II., der ihn auch 1782 zu den Verhandlungen mit dem aus Rom angereisten Papst Pius VI. - dieser kam nach Wien, weil er wegen der toleranten Haltung Joseph II. gegenüber nichtkatholischer Religionen und...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 430 0
Bewerte diesen Beitrag:
0

F A Q zum Blog

Q
Wie kann ich hier Blogger werden
A

BloggerUm selber Blogger zu werden, müssen Sie registriert sein. Als Forscher oder als Museumsleiter. Oder als Mitarbeiter, oder auch als Freund eines Museums. Sie haben sicher gemerkt, dass es Maler, Autoren hier z.B. gibt. Sie werden dann vom Administrator freigeschalten.

Q
Kann ich in mehreren Kategorien schreiben
A

Ja, bitte dazu eine Meldung an den Webmaster (webmaster@forschmit.at) schreiben mit der Wunschkategorie

Suche

Aktivste Blogger

Karl Hauer
205 post(s)
Theresia Schaffer
45 post(s)
Karl Boehm
11 post(s)

Unser Partner BDA

Kultur Förderer

Unsere Förderer
Kultur Kontakt - des BMfKK
Der Wiener Stadtschulrat
Die Kulturabteilung der Gemeinde Wien

Unser Shop

Eine reiche Auswahl an Büchern, Zeitschriften, DVD, Druckwerke - besuchen Sie: http://shop.genaustria.at/Buch/Daheim-in-Sitzendorf::474.html