Das Museen Net

Es gibt immer etwas zu entdecken

Unser Museum Blog

Viel Spaß auf unserem Blog - auch Sie sind herzlich eingeladen, hier Ihre Kommentare zu schreiben.

Das Laveranhaus in 1774
Der französische Mediziner Laveran war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts als Emigrant nach Wien gekommen und ließ 1776 in der heutigen Fasangasse ein Jagdschlößchen mit Nebengebäuden erbauen, das sich bis zur parallel laufenden Hohlweggasse erstreckte. Bis zum Abbruch der Anlage um das Jahr 1860 - inzwischen waren die Gebäude in den Besitz der Fleischhauerfamilie Kölbl gekommen - verkam die Liegenschaft immer mehr, und die Wohnverhältnisse dort waren katastrophal;  in der Umgebung bezeichnete  man zuletzt das Laveranhaus als AFFENTÜRKEI. Sehen Sie weitere Bilder aus den Jahrhunderten hier unten Lesen Sie dazu auch...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale Kulturwachstum
in Bezirksmuseum Wien 3 348 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Alte Franzensbrücke gegen 3. Bezirk
Seit dem Start unserer Bilderdatenbank im Internet am 1. Februar mit 6.500 Bildern haben wir weitere 1.680 Bilder hinzugefügt. Besuchen Sie doch diese Webseite und erfreuen Sie sich an den herrlichen Bilddokumenten aus unserem Bezirk.   Die Webseite ist hier erreichbar...
Weiterlesen
in News D M N 328 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Kleine Marxerbrücke
Brücken im Dritten - Heute verbindet diese Brücke, die ebenso wie alle anderen Wienflussbrücken zwischen dem Stadtpark und der Flussmündung in den Donaukanal anlässlich der Regulierung des Gewässers in den Jahren 1899/90 von Josef Hackhofer und Friedrich Ohmann gebaut wurden, die Marxergasse mit dem Oskar-Kokoschka-Platz. Bemerkenswert ist das benachbarte Haus mit der Anschrift Marxergasse 2, das zwischen 1906 und 1908 nach Plänen der Architekten Theodor Bach und dem Marine-Oberingenieur Camillo Flat als Sitz der Marinesektion des k. u. k. Reichskriegsministeriums erbaut wurde, wegen der 16 emaillierten Wappen der damaligen österreichischen Hafenstädte...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 277 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Der 2002 verstorbene Graphiker und Karikaturist wohnte mehr als 50 Jahre bei uns in der Fasangasse. Über Jahrzehnte schuf er Karikaturen für verschiede- ne Zeitungen, die heute als zeitgeschichtliche Dokumente angesehen werden können. Seine Witwe, Frau Elisabeth Dirr, übergab unserem Bezirksmuseum im Herbst 2007 eine große Anzahl von Karikaturen, die wir im Jahr 2008 in einer Aus- stellung der Öffentlichkeit zeigten. Rudolf Dirr wurde am 16. Februar 1919 in Ottakring geboren. Nach dem Besuch der Pflichtschule studierte er von 1933 bis 1938 an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt und trat schließlich...
Weiterlesen
Markiert in: Autoren
in Bezirksmuseum Wien 3 353 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
BadIschler_Klamm
 Bad Ischeler Klamm Das Bild "Bad-Ischler-Klamm" ist ein Bild, das für die Jahreszeit - Urlaubszeit entsprechend von mir ausgewählt wurde. Es ist für all Jene gedacht, die gerne Naturbilder mögen und sich auch gerne in unserem wunder- schönen Land umschauen. Die Ferien in der Natur zu verbringen od. Bilder anzuschauen deren Anblick uns an die Natur od. an genau diese Ansicht erinnern, ist eine der Aufgaben für uns Künstler . Die Phantasie anzuregen, um etwas Neues zu beginnen, oder auch Etwas, was man sich schon lange vorgenommen hat - eine Wanderung...
Weiterlesen
in Theresia Schaffer Blog 261 0
Bewerte diesen Beitrag:
10
Fruehhlingsbild
Frühlingsblumen sind  immer ein erfreulicher Anblick, den ich nach der langen,  dunklen Zeit besonders gern mag -  sowohl in einer Vase als auch als Bild.    Die leuchtenden Farben der Blumen gelb, orange, das frische Grün,  bringen unser Herz und Gemüt in Schwung. Es  ist mir ein großes Anliegen, Sie mitzunehmen in diese Frühlingsstimmung, um möglichst rasch den Winter zu vergessen und sich auf die wärmere Zeit zu freuen. Blumen sind auf jeden Fall eine Hilfe sich das  vorzustellen.  Sollte mein Bild zusätzlich dazu beitragen, freut es mich  besonders -   bleiben Sie  in froher, guter Stimmung. Theresia...
Weiterlesen
in Theresia Schaffer Blog 291 0
Bewerte diesen Beitrag:
10
Ehem Tegetthoffbrücke
BRÜCKEN IM DRITTEN - Bis zur Einwölbung des Wienflusses bestand im Bereich zwischen dem heutigen Hotel Vienna-Intercontinental, dem Wienflussportal - erbaut 1903 bis 1906 nach Entwürfen von Friedrich Ohmann und Josef Hackhofer - und dem U-Bahn-Stationsgebäude Stadtpark als Verbindung der von der Innenstadt kommenden Johannesgasse zum Heumarkt die Tegetthoffbrücke, die 1898 abgebrochen wurde. Sie war zwischen 1870 und 1872 nach dem System Stehlin-Hornbostel von August Köstlin und Anton Battig als Eisenbrücke mit neun Bogenträgern errichtet worden. Sieben dieser Träger wurden dann beim Bau der Kleinen Ungarbrücke verwendet. Davor bestand hier eine...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 266 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
Der unvergessliche Tenor
Landstraßer/innen, über die man auch heute noch (manchmal) spricht (6) Franz Schmidt Der aus Preßburg stammende spätere Komponist wohnte schon als Student ab 1889 in unserem Bezirk (Juchgasse 40). Nach seinen Studien - Kompositionslehre, Klavier, Cello - wurde er als Solocellist Mitglied der Wiener Philharmoniker und spielte auch im Quartett von Arnold Schönberg. 1914 bekam er eine Professur für Klavier an der Wiener Musikakademie - heute Universität für Musik und darstellende Kunst - deren Direktor er 1925 und Rektor ab 1927 wurde. Als Lehrer für Klavier, Violoncello, Kontrapunkt und Komposition bildete er zahlreiche...
Weiterlesen
Markiert in: Musik Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 557 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
In Erdberg gab es bis nach 1900 die Amongasse, eine schmale Verbindung von der Erdbergstraße hinauf zur Gestettengasse, wo sie neben dem Haus Nummer 21, in dem sich damals das Gasthaus "Zur schönen Aussicht" befand, mündete. Sie war nach dem Holzhauer Johann Georg Amon (1764-1822) benannt, der 1786 in Erdberg ein Haus erworben hatte. Ebenfalls in Erdberg gab es bis zur zweiten Assanierung als Verlängerung der Leonhardgasse gegen die Gestettengasse die Kugelgasse. Im Hintergrund erkennt man die beiden Türme des Hauses Leonhardgasse 3-5, das im Volksmund als "Narrenturm" bezeichnet wird, weil...
Weiterlesen
Markiert in: Pläne
in Bezirksmuseum Wien 3 371 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
den Fiakern ein Denkmal
DAS FIAKERDENKMAL in Wien                                                                   Fiakerdenkmal in Wien 3 Der Landstraßer Maler und Bildhauer Josef Engelhart (1864-1941) schuf diese Bronzeplastik im Jahre 1937. Als Modell diente dem Künstler der Erdberger Fiaker Josef Schmutz, dessen Spitzname "Schuaster Fraunz" war. Im Mai 1991 wurde Engelharts Werk in der Parkanlage auf dem Fiakerplatz in Erdberg der Öffentlichkeit übergeben. Über den Künstler Josef Engelhart können Sie sich unter http://www.dasmuseen.net/Wien/BezMus03/page.asp/1585.htm informieren.     Viele der Denkmale aus unserem Bezirk sehen Sie auf dieser Seite....
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 326 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
NIagarafaelle_mit-Ente
Das Bild Niagarafall mit Keramikente ist in meiner Ausstellung in der Krypta im Arsenal zu sehen gewesen  -  das Bild zeigt eine Ansicht von der kanadischen Seite und somit einen  großen Teil dieser Naturgewalt.  Die Niagarafälle  Bei meiner Reise durch die USA haben wir diesen Wasserfall in seiner unbeschreibich beeindruckenden  Kraft, Vitalität und Schönheit erlebt und sind mit einem Schiff nahe an den Fall herangefahren. Es ist nicht möglich, dieses Erlebnis wirklich zu beschreiben, doch ich hoffe, mein Bild kann Ihnen eine kleine Ahnung von diesem Naturereignis vermitteln. Ich wünsche Ihnen allen...
Weiterlesen
in Theresia Schaffer Blog 247 0
Bewerte diesen Beitrag:
9
1890 wurden im Wiener Arsenal zwei römische Erotenreliefs gefunden, die wahrscheinlich dem 2./3. Jahrhundert zugerechnet werden können. Die Originale befinden sich im Wiener Kunsthistorischen Museum. Sie stammen von einer großen Inschriftentafel, die von zwei fliegenden Eros-Figuren getragen wird. Die Tafel war wahrscheinlich an einem großen öffentlichen Bauwerk angebracht gewesen.                                   In der Spätantike brach man die Tafel in mehrere Teile und baute daraus ein Steinkistengrab. In unserem Bezirksmuseum befinden sich zwei große Fotos dieser...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 210 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Grosse Ungarbrücke
BRÜCKEN IM DRITTEN - Wenn es eine Kleine Ungarbrücke gibt, sollte man meinen, dass es auch eine Große Ungarbrücke gibt. Sie besteht heute aber nur noch an ihrer südlichen Seite, also gegen den zum Rennweg führenden   Schnellbahnschacht. Die andere Seite wurde in den letzten Jahren mit der Zentrale der Raiffeisen Zentralbank verbaut. Nach der Tieflegung der Verbindungsbahn im Jahr 1899 - zuvor verkehrte diese im Bereich Invalidenstraße-Ungargasse in Hochlage - war dieser Brückenbau als Zugang zur Ungargasse notwendig. Auf unserem zweiten Foto, das am Verladeplatz der ehemaligen Fleischhalle aufgenommen wurde, erahnt...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 313 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
landstrasser bruecke
  BRÜCKEN IM DRITTEN - Bis zur Errichtung des ehemaligen AEZ - Allgemeines Einkaufs-Zentrum -im Jahr 1957 führte eine Brücke von der Invalidenstraße stadteinwärts über die darunter befindlichen Bahnanlagen, die seit 1911 den Namen Landstraßer Brücke trug. An der Stelle des AEZ befindet sich heute das Mehrzweckgebäude W3. Im Zuge des seinerzeitigen Stadtbahnbaues (1893-1902) erfuhr der Bereich um das Hauptzollamt (Bahnhof Wien Mitte) eine grundlegende Veränderung. Man entfernte den Hochbahnhof der Verbindungsbahn und senkte den neuen Bahnhof unter das Straßenniveau, sodass die Straßen oberhalb des Bahnkörpers geführt wurden. Die Brücke...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 244 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
aus unserer Bildersammlung DENKMÄLER im Internet Rotundenbrücke Hier klicken um direkt zum Bild auf der Datenbank zu gelangen, oder hier um alle Brücken aus Wien 3 zu betrachten....
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 264 0
Bewerte diesen Beitrag:
1

F A Q zum Blog

Q
Wie kann ich hier Blogger werden
A

BloggerUm selber Blogger zu werden, müssen Sie registriert sein. Als Forscher oder als Museumsleiter. Oder als Mitarbeiter, oder auch als Freund eines Museums. Sie haben sicher gemerkt, dass es Maler, Autoren hier z.B. gibt. Sie werden dann vom Administrator freigeschalten.

Q
Kann ich in mehreren Kategorien schreiben
A

Ja, bitte dazu eine Meldung an den Webmaster (webmaster@forschmit.at) schreiben mit der Wunschkategorie

Suche

Aktivste Blogger

Karl Hauer
205 post(s)
Theresia Schaffer
45 post(s)
Karl Boehm
11 post(s)

Unser Partner BDA

Kultur Förderer

Unsere Förderer
Kultur Kontakt - des BMfKK
Der Wiener Stadtschulrat
Die Kulturabteilung der Gemeinde Wien

Unser Shop

Eine reiche Auswahl an Büchern, Zeitschriften, DVD, Druckwerke - besuchen Sie: http://shop.genaustria.at/Buch/Daheim-in-Sitzendorf::474.html