Das Museen Net

Es gibt immer etwas zu entdecken

Unser Museum Blog

Viel Spaß auf unserem Blog - auch Sie sind herzlich eingeladen, hier Ihre Kommentare zu schreiben.

Haus zum Goldenen Sattel
Hausnamen und Hauszeichen bildeten bis zur Einführung der Konskriptionsnummern unter der Regierung Maria Theresias im Jahr 1771 die einzige Möglichkeit zur Auffindung von Häusern. Vielfach blieben diese inzwischen lieb gewordenen Bezeichnungen aber auch danach noch erhalten. Im dritten Bezirk gibt es noch einige Hauszeichen zu sehen, wie zum Beispiel das Haus Zum Kopf (Sünnhof, Landstraßer Hauptstraße 28), das Haus Zum roten Apfel (Landstraßer Hauptstraße 70), das Haus Zum Bodensee (Landstraßer Hauptstraße 110) und das Haus Zum Kometstern (Landstraßer Hauptstraße 112). Bis in unsere Zeit haben sich Hausnamen bei Apotheken und Gasthäusern...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 286 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Der Autor Anton Kuh
Landstraßer/innen, über die man auch noch heute (manchmal) spricht.   Der an der Weißgerber Anschrift Matthäusgasse 5 geborene Kaffeehausliterat Anton Kuh entstammte einer Prager Journalistenfamilie, der seine Artikel - Satiren und Prosastücke, in denen er sich als Pazifist und Demokrat kritisch mit seiner Zeit auseinandersetzte - nicht nur unter seinem Namen sondern auch unter dem Pseudonym Yorick veröffentlichte. Er würdigte als einer der ersten die Bedeutung seines Zeitgenossen Franz Kafka und warnte schon in den Zwanzigerjahren seherisch vor dem Mitteleuropa drohenden rechten Faschismus. Seine Stegreifreden, die von vielen seiner Bewunderer gestürmt...
Weiterlesen
Markiert in: Autoren
in Bezirksmuseum Wien 3 391 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Bereits im Dezember 1935 begannen Vorarbeiten, die darauf hinzielten, im dritten Bezirk ein Heimatmuseum einzurichten. Ein Personenkomitee, dem einige Lehrer aber auch der akademische Maler und Bildhauer Josef Engelhart angehörten, gründete den Verein "Bezirks- kunde Landstraße", dem als Grundstock einer Objektsammlung etwa 200 Aquarelle des Malers Adolf Albin Blamauer, die noch heute in unserem Besitz sind, zur Verfügung stand. Im Herbst 1937 wurden diese Aquarelle Blamauers  in einer ersten Ausstellung des Landstraßer Heimatmuseums in den Räumen der ehemaligen Haupt- schule Hainburger Straße 40 ausgestellt. Im Dezember 1938 - inzwischen hatte Österreich seine...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 308 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Brand des Hetztheaters1796
heute aus unserer Internet-Bilderdatenbank.  Sie sehen hier 3 Beispiele des ehemaligen sog. Hetztheaters als Voransicht.     Erbaut wurde es von Lefraine, existierte zwischen 1755 und 1796, und wurde durch einen Brand zerstört. Sie finden viele andere Bilder zum Theater in der Photo Galerie unter "Wien 3 Kunstwerke". Mit der Suche-Funktion (Lupensymbol) können Sie sich Ihre eigene Sammlung zusammenstellen. Einfach einen oder mehrere Begriffe eingeben und damit werden alle vorhandenen Galerien durchsucht. Wir freuen uns über Ihren Besuch. Es sind bereits mehr als 8.500 Bilder aus unserem Bezirksarchiv veröffentlicht. Mit dem...
Weiterlesen
Markiert in: Kultur+
in Bezirksmuseum Wien 3 277 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Erdberg Plan aus 1826
Als ich vor mehr als 30 Jahren die Leitung des Museums übernehmen durfte, fand ich bereits eine reiche Sammlung von Plänen, die das Bezirksgebiet sowohl aktuell als auch in der Vergangenheit zeigen. Einer der für unsere beinahe tägliche Arbeit am wertvollsten ist ein Plan aus der Zeit kurz nach 1862, auf dem die damals bestandenen Grundstücke sowohl mit der alten Conscriptionsnummer – solche gab es für jede der drei Vorstädte LANDSTRASSE, ERDBERG und UNTER DEN WEISSGERBERN -, als auch mit der zu dieser Zeit eingeführten Durchnummerierung in den jeweiligen Verkehrsflächen. Besonders...
Weiterlesen
Markiert in: Pläne
in Bezirksmuseum Wien 3 265 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Schnorpfeil Karl, Postbeamter und Maler (1875-1937) Unserem Museum wurden 1957 von Frau Rosa Schnorpfeil, der Witwe des 1937 verstorbenen Malers Karl Schnorpfeil mehrere Aquarelle und Tuschezeichnungen ihres Mannes mit Motiven aus unserem Bezirk übergeben, die seither bei uns archiviert sind. Karl Schnorpfeil war gebürtiger Wiener und erlernte das Kammmachergewerbe. 1905 trat er als Schalterbeamter in den Postdienst ein und war über viele Jahre im Postamt Hafengasse tätig. Trotz seines Alters wurde er 1916 noch als 41-Jähriger zum Kriegsdienst eingezogen; knapp vor Ende des Krieges wurde ihm eine hohe Tapferkeitsmedaille verliehen, auf...
Weiterlesen
Markiert in: Maler
in Bezirksmuseum Wien 3 629 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Im April 1900 wurde in der Kübeckgasse dem aus Tschechien stammenden Ehepaar Vinzenz und Henriette, geborene Dluhos, Vesely endlich nach zwei Mädchen ein Bub geboren. Der elterliche Plan sah vor, dass Raimund Friedrich nach seiner Matura im Realgymnasium Bergbau studieren werde, um so eine solide Grundlage für eine Beamtenkarriere zu haben. Aber es kam anders: Die Eltern starben während des Ersten Weltkrieges, und Raimund Friedrich machte eine Banklehre, nachdem er zuvor die Handelsakademie besucht hatte. Schon während seiner Schulzeit spielte der Jüngling sehr gut Klavier und spielte auch manchmal in der...
Weiterlesen
Markiert in: Musik
in Bezirksmuseum Wien 3 462 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
keramik_thsch_katzenliebe
Das Paar Hund und Katze ist eine meiner Keramiken, die ich für ein besonderes Geburtstagsgeschenk in Auftrag hatte - ich finde, man kann mit ein wenig Humor den Ton formen, verformen - viel ausdrücken und die Leute zum Schmunzeln bringen.   Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt - die Dinge dürfen ruhig abstrakt und verfremdet sein - es sollte auch für Sie lustig sein und Freude bereiten, ab und zu in meinen Blog zu schauen - das ist auch zu meiner Freude. Vielen Dank und herzliche Grüße Theresia Schaffer...
Weiterlesen
in Theresia Schaffer Blog 246 0
Bewerte diesen Beitrag:
8
(in Arbeit) Bitte um Ihre Vorschläge und Bilder zur Ergänzung Ährenträgerin-Statue (Margaretha Hanusch), Schlachthausgasse 3 Baumsetzer, Bronzeplastik (Franz Fischer) 1960, Fiakerplatz Befreiungsdenkmal, Grünanlage Schwarzenbergplatz Brunnen mit Haustiergruppe (Gertrude Conrad), Kleingasse 6-18 Brunnen mit zwei Kindern (Hans Knesl), Gestettengasse 6-8 Bukowski Gejza, Hansalgasse 3 Christus-Statue in Ketten, Elisabethinenkirche, Landstraßer Hauptstraße 4 a Cyrill- und Method-Denkmal, Parkgasse 18 Deportationen, Grünanlage Aspangstraße vor ONR 2 (s. Es war einmal: Aspangbahnhof) Die Lauschenden (Siegfried Charoux), Am Modenapark 8-9 Donauweibchen-Brunnen (Fellinger), Stadtpark Drachenweibchen (Rudolf Bacher), Steingasse 15 Dreifaltigkeitssäule am Beginn der Radetzkystraße Eminescu Mihail, rumänischer Dichter,...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 369 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Hetzgasse 1 ehem hetztheater programmzettel
Der Name der Hetzgasse im 3. Bezirk erinnert an das ehemalige Hetztheater. Eine weitere Erinnerung daran ist die Wiener Redewendung Dös is a Hetz. Schon vor 1743 gab es in Wiener Vorstädten solche Einrichtungen. 1720 errichtete Galli-Bibiena und Corradini ein k.k. priv. Hetzamphitheater, das auch die Namen Hetzhaus führte, am heutigen Heumarkt. Nachdem dieses Etablissement 1743 geschlossen wurde, bewarb sich der Franzose Carl Defraine um das Privileg zur Veranstaltung von Tierhetzen, das ihm 1755 verliehen wurde. Er ließ am Glacis etwa an der Stelle, wo die heutige Hetzgasse bei der Hinteren...
Weiterlesen
Markiert in: Kulturwachstum
in Bezirksmuseum Wien 3 318 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Katharina Waldmueller Portrait
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (21).   Den Grabstein der erfolgreichen Hofopernsängerin Katharina Waldmüller, geborene Weidner, schmückt eine Lyra als Berufssymbol. Der im 19. Jahrhundert erfolgreiche Maler Josef Weidner, der ihr Porträt schuf, war ihr Bruder. Als sie 1814 in Agram sang, lernte sie den um elf Jahre jüngeren Ferdinand Georg Waldmüller kennen, der dort als Zeichenlehrer tätig war. Das Paar heiratete und lebte nun abwechselnd in den Städten, wo Katharina engagiert war. Während dieser Jahre arbeitete der junge Ehemann zeitweise als Kulissenmaler. Als Katharina 1817...
Weiterlesen
Markiert in: Bühne Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 420 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Dich zu erquicken
In mehreren unser Schulprogramme wird das Thema WASSER behandelt. Einmal beim Projekt "Denkmal im Diskurs" mit Schwarzenbergplatz, Russendenkmal und Hochstrahlbrunnen in Wien, dann auch bei den Gemeinschaftsprojekten von Schulen. Bei den Projekten "Kulturlandschaft" oder auch "Industriedenkmale". Ich habe in der Bbibliothek 2 Werk gefunden, die ich wegen der hohen Qualität hier vorstelle, und die das Geschichtsbild abrunden.   Wasserversorgung für Wien   Das Buch Dich zu erquicken, mein geliebtes Wien - Geschichte der Wassserversorgung von den Anfängen bis 1900, v. Josef Donner. Klappentext: "Als am 24. Oktober 1873 die Fertigstellung der...
Weiterlesen
in News D M N 346 1
Bewerte diesen Beitrag:
2
belvedere4545969.jpg
Die Ansicht des Belvedere mit Schlosspark, ist sicher eine der schönsten Ansichten von Wien, besonders wenn schönes Wetter ist, und man jede Kleinigkeit dieses Barockjuwels, mit seinen Gärten und Brunnen, die vielen Figuren, die Schloss und Garten schmücken, sehen kann.   Ich habe schon mehrere Ansichten dieses Schlosses gemalt und bin immer noch am Anfang meiner Möglichkeiten, dieses wunderschöne Objekt gebührend auf die Leinwand zu bringen. Sollten Sie Lust haben diese schöne Gegend von Wien, im 3. Bezirk, zu besuchen, haben Sie nicht nur eine gute Wahl getroffen, sondern auch die...
Weiterlesen
Markiert in: Maler Sehenswürdigkeit
in Theresia Schaffer Blog 260 0
Bewerte diesen Beitrag:
9
Madersberger2394
Interessante Landstraßer Persönlichkeiten, die im St. Marxer Friedhof beerdigt wurden (21). Ein einfaches von der Wiener Schneiderinnung gestiftetes schmiedeeisernes Kreuz bezeichnet die ungefähre Stelle, an der Joseph Madersperger in einem Schachtgrab beigesetzt wurde. Der aus Kufstein stammende Schneidermeister konstruierte zwischen 1807 und 1814 eine Maschine, die ihm seine Näharbeit erleichtern sollte, indem diese die Bewegung der menschlichen Hand nachahmte. 1815 meldete er das Patent für seine Erfindung an, das aber nach drei Jahren erlosch. In der Zwischenzeit war Madersperger zeitweilig als Obsthändler tätig und wurde im Wiener Einwohnerverzeichnis nur noch als...
Weiterlesen
Markiert in: Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 328 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Wr. Neustädter Kanal - Lageplan Obere Bahngasse
Es ist allgemein bekannt, dass der ehemalige künstliche Wasserweg des Wiener Neustädter Kanals ab 1804 für die Schifffahrt zwischen der damaligen Haupt- und Residenzstadt Wien und Pöttsching südlich von Wiener Neustadt genutzt wurde. Dass aber das Wasser des Kanals, das übrigens aus der Schwarza/Leitha und dem Kehrbach - ein 16 Kilometer langer künstlicher Wasserweg im südlichen Niederösterreich, der ursprünglich zur Befüllung des Grabens rund um die Burg von Wiener Neustadt diente - abgeleitet wurde, auch zum Antrieb von Maschinen verfügbar war, ist heute weitgehend vergessen. Die dazu notwendigen Ableitungen befanden sich...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale Merkantilismus
in Bezirksmuseum Wien 3 477 0
Bewerte diesen Beitrag:
1

F A Q zum Blog

Q
Wie kann ich hier Blogger werden
A

BloggerUm selber Blogger zu werden, müssen Sie registriert sein. Als Forscher oder als Museumsleiter. Oder als Mitarbeiter, oder auch als Freund eines Museums. Sie haben sicher gemerkt, dass es Maler, Autoren hier z.B. gibt. Sie werden dann vom Administrator freigeschalten.

Q
Kann ich in mehreren Kategorien schreiben
A

Ja, bitte dazu eine Meldung an den Webmaster (webmaster@forschmit.at) schreiben mit der Wunschkategorie

Suche

Aktivste Blogger

Karl Hauer
205 post(s)
Theresia Schaffer
45 post(s)
Karl Boehm
11 post(s)

Unser Partner BDA

Kultur Förderer

Unsere Förderer
Kultur Kontakt - des BMfKK
Der Wiener Stadtschulrat
Die Kulturabteilung der Gemeinde Wien

Unser Shop

Eine reiche Auswahl an Büchern, Zeitschriften, DVD, Druckwerke - besuchen Sie: http://shop.genaustria.at/Buch/Daheim-in-Sitzendorf::474.html