Das Museen Net

Es gibt immer etwas zu entdecken

Bezirksmuseum Wien3 Blog

Hier berichten wir über das Geschehen aus dem Bezirksmuseum Landstraße, gemeinsam mit Freunden unseres Museums

Venus
Venus ohne Kopfschmuck Vor Jahren erhielt ich von meinem Freund Heinzi Berger eine wunderschöne Skulptur, die ich in Ehren halte. Weil sie nur von meinen privaten Besuchern in meiner Wohnung zu bewundern ist, ich aber der Meinung bin, dass auch die Öffentlichkeit das Recht hat, sich daran zu erfreuen, setze ich das Foto meiner Venus, wie ich sie nenne, in den Blog....
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 278 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Das Laveranhaus in 1774
Der französische Mediziner Laveran war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts als Emigrant nach Wien gekommen und ließ 1776 in der heutigen Fasangasse ein Jagdschlößchen mit Nebengebäuden erbauen, das sich bis zur parallel laufenden Hohlweggasse erstreckte. Bis zum Abbruch der Anlage um das Jahr 1860 - inzwischen waren die Gebäude in den Besitz der Fleischhauerfamilie Kölbl gekommen - verkam die Liegenschaft immer mehr, und die Wohnverhältnisse dort waren katastrophal;  in der Umgebung bezeichnete  man zuletzt das Laveranhaus als AFFENTÜRKEI. Sehen Sie weitere Bilder aus den Jahrhunderten hier unten Lesen Sie dazu auch...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale Kulturwachstum
in Bezirksmuseum Wien 3 336 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Kleine Marxerbrücke
Brücken im Dritten - Heute verbindet diese Brücke, die ebenso wie alle anderen Wienflussbrücken zwischen dem Stadtpark und der Flussmündung in den Donaukanal anlässlich der Regulierung des Gewässers in den Jahren 1899/90 von Josef Hackhofer und Friedrich Ohmann gebaut wurden, die Marxergasse mit dem Oskar-Kokoschka-Platz. Bemerkenswert ist das benachbarte Haus mit der Anschrift Marxergasse 2, das zwischen 1906 und 1908 nach Plänen der Architekten Theodor Bach und dem Marine-Oberingenieur Camillo Flat als Sitz der Marinesektion des k. u. k. Reichskriegsministeriums erbaut wurde, wegen der 16 emaillierten Wappen der damaligen österreichischen Hafenstädte...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 261 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Der 2002 verstorbene Graphiker und Karikaturist wohnte mehr als 50 Jahre bei uns in der Fasangasse. Über Jahrzehnte schuf er Karikaturen für verschiede- ne Zeitungen, die heute als zeitgeschichtliche Dokumente angesehen werden können. Seine Witwe, Frau Elisabeth Dirr, übergab unserem Bezirksmuseum im Herbst 2007 eine große Anzahl von Karikaturen, die wir im Jahr 2008 in einer Aus- stellung der Öffentlichkeit zeigten. Rudolf Dirr wurde am 16. Februar 1919 in Ottakring geboren. Nach dem Besuch der Pflichtschule studierte er von 1933 bis 1938 an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt und trat schließlich...
Weiterlesen
Markiert in: Autoren
in Bezirksmuseum Wien 3 346 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
Ehem Tegetthoffbrücke
BRÜCKEN IM DRITTEN - Bis zur Einwölbung des Wienflusses bestand im Bereich zwischen dem heutigen Hotel Vienna-Intercontinental, dem Wienflussportal - erbaut 1903 bis 1906 nach Entwürfen von Friedrich Ohmann und Josef Hackhofer - und dem U-Bahn-Stationsgebäude Stadtpark als Verbindung der von der Innenstadt kommenden Johannesgasse zum Heumarkt die Tegetthoffbrücke, die 1898 abgebrochen wurde. Sie war zwischen 1870 und 1872 nach dem System Stehlin-Hornbostel von August Köstlin und Anton Battig als Eisenbrücke mit neun Bogenträgern errichtet worden. Sieben dieser Träger wurden dann beim Bau der Kleinen Ungarbrücke verwendet. Davor bestand hier eine...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 250 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
Der unvergessliche Tenor
Landstraßer/innen, über die man auch heute noch (manchmal) spricht (6) Franz Schmidt Der aus Preßburg stammende spätere Komponist wohnte schon als Student ab 1889 in unserem Bezirk (Juchgasse 40). Nach seinen Studien - Kompositionslehre, Klavier, Cello - wurde er als Solocellist Mitglied der Wiener Philharmoniker und spielte auch im Quartett von Arnold Schönberg. 1914 bekam er eine Professur für Klavier an der Wiener Musikakademie - heute Universität für Musik und darstellende Kunst - deren Direktor er 1925 und Rektor ab 1927 wurde. Als Lehrer für Klavier, Violoncello, Kontrapunkt und Komposition bildete er zahlreiche...
Weiterlesen
Markiert in: Musik Persönlichkeiten
in Bezirksmuseum Wien 3 539 0
Bewerte diesen Beitrag:
2
In Erdberg gab es bis nach 1900 die Amongasse, eine schmale Verbindung von der Erdbergstraße hinauf zur Gestettengasse, wo sie neben dem Haus Nummer 21, in dem sich damals das Gasthaus "Zur schönen Aussicht" befand, mündete. Sie war nach dem Holzhauer Johann Georg Amon (1764-1822) benannt, der 1786 in Erdberg ein Haus erworben hatte. Ebenfalls in Erdberg gab es bis zur zweiten Assanierung als Verlängerung der Leonhardgasse gegen die Gestettengasse die Kugelgasse. Im Hintergrund erkennt man die beiden Türme des Hauses Leonhardgasse 3-5, das im Volksmund als "Narrenturm" bezeichnet wird, weil...
Weiterlesen
Markiert in: Pläne
in Bezirksmuseum Wien 3 358 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
den Fiakern ein Denkmal
DAS FIAKERDENKMAL in Wien                                                                   Fiakerdenkmal in Wien 3 Der Landstraßer Maler und Bildhauer Josef Engelhart (1864-1941) schuf diese Bronzeplastik im Jahre 1937. Als Modell diente dem Künstler der Erdberger Fiaker Josef Schmutz, dessen Spitzname "Schuaster Fraunz" war. Im Mai 1991 wurde Engelharts Werk in der Parkanlage auf dem Fiakerplatz in Erdberg der Öffentlichkeit übergeben. Über den Künstler Josef Engelhart können Sie sich unter http://www.dasmuseen.net/Wien/BezMus03/page.asp/1585.htm informieren.     Viele der Denkmale aus unserem Bezirk sehen Sie auf dieser Seite....
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 312 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
1890 wurden im Wiener Arsenal zwei römische Erotenreliefs gefunden, die wahrscheinlich dem 2./3. Jahrhundert zugerechnet werden können. Die Originale befinden sich im Wiener Kunsthistorischen Museum. Sie stammen von einer großen Inschriftentafel, die von zwei fliegenden Eros-Figuren getragen wird. Die Tafel war wahrscheinlich an einem großen öffentlichen Bauwerk angebracht gewesen.                                   In der Spätantike brach man die Tafel in mehrere Teile und baute daraus ein Steinkistengrab. In unserem Bezirksmuseum befinden sich zwei große Fotos dieser...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 196 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Grosse Ungarbrücke
BRÜCKEN IM DRITTEN - Wenn es eine Kleine Ungarbrücke gibt, sollte man meinen, dass es auch eine Große Ungarbrücke gibt. Sie besteht heute aber nur noch an ihrer südlichen Seite, also gegen den zum Rennweg führenden   Schnellbahnschacht. Die andere Seite wurde in den letzten Jahren mit der Zentrale der Raiffeisen Zentralbank verbaut. Nach der Tieflegung der Verbindungsbahn im Jahr 1899 - zuvor verkehrte diese im Bereich Invalidenstraße-Ungargasse in Hochlage - war dieser Brückenbau als Zugang zur Ungargasse notwendig. Auf unserem zweiten Foto, das am Verladeplatz der ehemaligen Fleischhalle aufgenommen wurde, erahnt...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 295 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
landstrasser bruecke
  BRÜCKEN IM DRITTEN - Bis zur Errichtung des ehemaligen AEZ - Allgemeines Einkaufs-Zentrum -im Jahr 1957 führte eine Brücke von der Invalidenstraße stadteinwärts über die darunter befindlichen Bahnanlagen, die seit 1911 den Namen Landstraßer Brücke trug. An der Stelle des AEZ befindet sich heute das Mehrzweckgebäude W3. Im Zuge des seinerzeitigen Stadtbahnbaues (1893-1902) erfuhr der Bereich um das Hauptzollamt (Bahnhof Wien Mitte) eine grundlegende Veränderung. Man entfernte den Hochbahnhof der Verbindungsbahn und senkte den neuen Bahnhof unter das Straßenniveau, sodass die Straßen oberhalb des Bahnkörpers geführt wurden. Die Brücke...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 231 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
aus unserer Bildersammlung DENKMÄLER im Internet Rotundenbrücke Hier klicken um direkt zum Bild auf der Datenbank zu gelangen, oder hier um alle Brücken aus Wien 3 zu betrachten....
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale
in Bezirksmuseum Wien 3 254 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
DAS STAATSGRÜNDUNGSDENKMALIm Jahre 1966 wurde im Schweizergarten dieses in Zusammenarbeit des Bildhauers Heinrich Deutsch und des Architekten Berthold Gabriel geschaffene Denkmal der Öffentlichkeit übergeben. Es erinnert an das Werk des österreichischen Politikers Karl Renner (1870-1950) und symbolisiert dessen Mitwirkung bei der Begründung unserer Republik im Jahre 1918 und deren Wiedererstehung im Jahre 1945. Das Denkmal besteht aus einer Chromnickelstahl-Konstruktion und einem Steinband entlang des Fußweges, auf dem die ersten fünf Artikel der am 27. April 1945 erlassenen Proklamation anlässlich der Wiedererrichtung unseres Staates zu lesen sind: Artikel I: Die demokratische...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 264 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Seit dem Jahre 1982 erstellen wir unsere beliebten Informationsbroschüren. Die Bezirksnachrichten erscheinen 4 mal im Jahr. Dazu erstellen wir in unregelmäßigen Abständen ebenfalls spezielle Bände, die sich mit unseren Kulturgeschichte/-Themen befassen, oder auch Sonderhefte. Diese Nachrichten erhalten die Vereins-Mitglieder kostenlos zugeschickt. Aktuelle Themen sind gerade: HEIMITO VON DODERER UND DIE VON IHM UNGELIEBTE LANDSTRASSE, Eigenverlag, liegt ab Mai 2010 sowohl im Bezirksmuseum als auch unter http://shop.genaustria.at auf KULTURGESCHICHTE DER LANDSTRASSE, Eigenverlag, 2009 (liegt ab sofort sowohl im Bezirksmuseum als auch unter http://shop.genaustria.at auf) LANDSTRASSER SPAZIERGÄNGE, Eigenverlag, 2009 (liegt ab sofort sowohl...
Weiterlesen
Markiert in: Publikationen
in Bezirksmuseum Wien 3 223 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Monatskalender
Liebe Freunde des Bezirksmuseums Landstraße! Rechtzeitig zu Jahresbeginn haben wir für unsere Freunde einen Jahreskalender und einen Monatskalender herausgebracht. Den Jahreskalender ziert ein Bild vom Aquarell des Pestkreuzes als Erinnerung an das Jahr 1713. Im Monatskalender  wiederum finden Sie 13 Abbildungen von Kunst- und Kulturschätzen, Schwerpunkt Denkmäler, aus unserem Bezirk. Die Ausführung ist aus hochqualitativem Material und soll auch bei Ihnen eine Zierde und tägliche Bereicherung im Alltag des neuen Jahres sein. Mit dem Kauf eines Kalenders unterstützen Sie unser Museum für weitere interessante Projekte. Zu beziehen ist der Kalender am...
Weiterlesen
Markiert in: Kalender
in Bezirksmuseum Wien 3 268 0
Bewerte diesen Beitrag:
1

F A Q zum Blog

Q
Wie kann ich hier Blogger werden
A

BloggerUm selber Blogger zu werden, müssen Sie registriert sein. Als Forscher oder als Museumsleiter. Oder als Mitarbeiter, oder auch als Freund eines Museums. Sie haben sicher gemerkt, dass es Maler, Autoren hier z.B. gibt. Sie werden dann vom Administrator freigeschalten.

Q
Kann ich in mehreren Kategorien schreiben
A

Ja, bitte dazu eine Meldung an den Webmaster (webmaster@forschmit.at) schreiben mit der Wunschkategorie

Suche

Aktivste Blogger

Karl Hauer
205 post(s)
Theresia Schaffer
45 post(s)
Karl Boehm
11 post(s)

Unser Partner BDA

Kultur Förderer

Unsere Förderer
Kultur Kontakt - des BMfKK
Der Wiener Stadtschulrat
Die Kulturabteilung der Gemeinde Wien

Unser Shop

Eine reiche Auswahl an Büchern, Zeitschriften, DVD, Druckwerke - besuchen Sie: http://shop.genaustria.at/Buch/Daheim-in-Sitzendorf::474.html