DREIFALTIGKEITSSÄULE IN DER RADETZKYSTRASSE DREIFALTIGKEITSSÄULE RADETZKYSTRASSE BILD 5

Das Kapitell der Säule ist mit Engelsköpfen geschmückt und trägt auf einer Weltkugel die Darstellung der Dreifaltigkeit.

Die Inschrift auf der Vorderseite des Sockels der Säule lautet: Errichtet im Jahre 1683 zum Andenken an die unfern von hier gestandene im Jahre 1673 erbaute und anno 1683 bei der Türkenbelagerung zerstörte Kirche.
Renoviert im Jahre 1713 aus Dankbarkeit für das Aufhören der Pest.
Bei der erwähnten Kirche handelt es sich um die ehemalige Weißgerber Margaretenkirche, die etwa an der Kreuzung obere Löwengasse und Radetzkyplatz an der Stelle der heutigen Radetzky-Apotheke stand.
Auf der Rückseite des Sockels findet man folgenden Text: An diese Stelle versetzt und renoviert aus Anlass des Baues der Radetzkybrücke. Eingeweiht am 12. November 1856.