Heute, am Samstag, 5. November 2011, veranstaltete ich meine letzte Führung durch das jüdische Weißgerberviertel für die Volkshochschule Landstraße. Es freut mich, dass mehr als 30 Personen daran teilgenommen haben. Die/der eine oder andere Teilnehmer an dieser Führung wird diese Zeilen lesen: Vielen Dank für Ihr Kommen! Das große Interesse zeigt mir, dass meine Mitmenschen auch heute noch, mehr als 70 Jahre nach der Pogromnacht des Jahres 1938 wissen wollen, was sich in diesen Tagen in Wien wirklich ereignen konnte. Sooft ich als forschender Historiker und, wenn man so will, auch als Zeitzeuge darüber berichte, schäme ich mich für die Willfährigkeit den neuen Herrn gegenüber und die Grausamkeit meiner damals lebenden erwachsenen nichtjüdischen Mitmenschen. Nichts kann diese Grausamkeiten und Gemeinheiten, deren sich damals unsere Mitbürger schuldig machten, entschuldigen. Wieder einmal bitte ich auf diesem Weg die überlebenden Opfer sowie deren Kinder und Enkelkinder auf diesem Weg um Entschuldigung.

Karl Hauer