Das Museen Net

Es gibt immer etwas zu entdecken

Unser Museum Blog

Viel Spaß auf unserem Blog - auch Sie sind herzlich eingeladen, hier Ihre Kommentare zu schreiben.

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit Merkantilismus
Wr. Neustädter Kanal - Lageplan Obere Bahngasse
Es ist allgemein bekannt, dass der ehemalige künstliche Wasserweg des Wiener Neustädter Kanals ab 1804 für die Schifffahrt zwischen der damaligen Haupt- und Residenzstadt Wien und Pöttsching südlich von Wiener Neustadt genutzt wurde. Dass aber das Wasser des Kanals, das übrigens aus der Schwarza/Leitha und dem Kehrbach - ein 16 Kilometer langer künstlicher Wasserweg im südlichen Niederösterreich, der ursprünglich zur Befüllung des Grabens rund um die Burg von Wiener Neustadt diente - abgeleitet wurde, auch zum Antrieb von Maschinen verfügbar war, ist heute weitgehend vergessen. Die dazu notwendigen Ableitungen befanden sich...
Weiterlesen
Markiert in: Denkmale Merkantilismus
in Bezirksmuseum Wien 3 494 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Am Ende des 18. Jahrhunderts wurde die gesamte Versorgung der Armee mit medizinischem Bedarf Franz Wilhelm Natorp übertragen, der seinen Betrieb im damaligen Haus Rennweg 12 unter der Bezeichnung Militärmedikamenten-Regie gründete. Nach der darauf folgenden Jahrhundertwende begann die Industrialisierung entlang des neuen Wiener Neustädter Kanals, mit dessen Wasserkraft Maschinen angetrieben werden konnten. Stellvertretend möchte ich hier nur zwei Betriebe nennen: 1807 wurde an der heutigen Anschrift Obere Bahngasse 4 die Furnierfabrik Kattus gegründet und 1822 die Stuckbohrerei an der Stelle des heutigen Gebäudes Linke Bahngasse 9. 1802 richtete das Ehepaar Nanette, geb. Stein und Johann...
Weiterlesen
Markiert in: Merkantilismus
in Bezirksmuseum Wien 3 366 0
Bewerte diesen Beitrag:
0
Kattus2977
Der ehemalige Wiener Neustädter Kanal als Energiequelle Es ist allgemein bekannt, dass dieser künstliche Wasserweg ab 1810 für die Schifffahrt zwischen der damaligen Haupt- und Residenzstadt Wien und Pöttsching zur Verfügung stand. Dass aber das Wasser des Kanals, das übrigens hauptsächlich aus der Leitha und dem Kehrbach - ein 16 Kilometer langer künstlicher Wasserweg im südlichen Niederösterreich, der ursprünglich zur Befüllung des Grabens rund um die Burg von Wiener Neustadt diente - abgeleitet wurde, auch zum Antrieb von Maschinen verfügbar war, ist heute weitgehend vergessen. Diese Ableitungen befanden sich jeweils unmittelbar...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 430 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Haus zum Schwarzen Ochsen
Im 18. Jahrhundert wurden während der Regierungszeit Maria Theresias englische Betreiber von Manufakturen nach merkantilistischen Gesichtspunkten in den Wiener Vorstädten angesiedelt. So auch in Erdberg und auf der Landstraße. Im Haus Erdberg Kirchengasse Conscr. Nr. 40 (= Apostelgasse 4) betrieb Thomas Lighthowler eine Knopffabrick, in der er tombakene (= Knöpfe aus Messing), zinnene und gepresste Formen-Knöpfe herstellte, und im Haus mit der Conscr. Nr. 41 (= Apostelgasse 6) befand sich die Bleystefftenfabrick der Brüder Thomas und Jakob Langish. An der Anschrift Erdberg Kirchengasse Conscr. Nr. 44 (= Apostelgasse 12) gab es auch einen Manufakturbetrieb, der von...
Weiterlesen
Markiert in: Merkantilismus
in Bezirksmuseum Wien 3 287 0
Bewerte diesen Beitrag:
1
Portois1563
Die Geschichte der ehemaligen Firma Portois & Fix lässt sich aus den wenigen noch vorhandenen schriftlichen Quellen nur in groben Zügen nachvollziehen. Anton Fix (1846-1918) übernahm 1872 die von seinem Vater gegründete Tapeziererfirma in der Heumühlgasse 20. Wann der aus Frankreich - andere Quellen sprechen von Brüssel - stammende Auguste Portois (gest. 1895) nach Wien gekommen ist, lässt sich nicht genau feststellen. Jedenfalls gründete er 1874 eine Möbel- und Einrichtungs- firma am Kolowratring 7 (= seit 1928 Schubertring). Ab 1881 gab es die Firma Portois & Fix in Wien, die ab...
Weiterlesen
in Bezirksmuseum Wien 3 709 0
Bewerte diesen Beitrag:
1

F A Q zum Blog

Q
Wie kann ich hier Blogger werden
A

BloggerUm selber Blogger zu werden, müssen Sie registriert sein. Als Forscher oder als Museumsleiter. Oder als Mitarbeiter, oder auch als Freund eines Museums. Sie haben sicher gemerkt, dass es Maler, Autoren hier z.B. gibt. Sie werden dann vom Administrator freigeschalten.

Q
Kann ich in mehreren Kategorien schreiben
A

Ja, bitte dazu eine Meldung an den Webmaster (webmaster@forschmit.at) schreiben mit der Wunschkategorie

Suche

Aktivste Blogger

Karl Hauer
205 post(s)
Theresia Schaffer
45 post(s)
Karl Boehm
11 post(s)

Unser Partner BDA

Kultur Förderer

Unsere Förderer
Kultur Kontakt - des BMfKK
Der Wiener Stadtschulrat
Die Kulturabteilung der Gemeinde Wien

Unser Shop

Eine reiche Auswahl an Büchern, Zeitschriften, DVD, Druckwerke - besuchen Sie: http://shop.genaustria.at/Buch/Daheim-in-Sitzendorf::474.html