[Bild unter Hauptmenü]
Home  >  Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)  >  Eichthal von, Rudolf, der Romanautor aus der Landstraßer Hauptstraße

Rudolf von Eichthal

Am Haus Landstraßer Hauptstraße 4A befindet sich die Gedenktafel für Rudolf von Eichthal (1877-1974), der eigentlich Pfersmann v. Eichthal hieß. Er wohnte hier von 1919 bis zu seinem Tode.
Eichthal war Offizier, Schriftsteller und Musiker. Seine Offizierslaufbahn führte ihn in verschiedene Teile der ehemaligen Monarchie. Er gehörte während des Ersten Weltkrieges dem österreichischen Generalstab an.
Mit seinem Roman "Der Kreuzberg" wurde er bekannt. In seinen Büchern schilderte er in verklärender Erinnerung das altösterreichische Soldatenleben. Noch nach dem Zweiten Weltkrieg wurden seine Bücher gerne gelesen.

Von 1919 bis 1936 war Rudolf von Eichthal Mitglied des Bühnenorchesters der Staatstheater. Er war auch der Gründer, Leiter und langjähriger Dirigent des Trompeterchores der Bundestheater.

modul/images/spacer.gifContentmanager Produkthomepage Zum Wartungsmodus