[Bild unter Hauptmenü]
Home  >  Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)  >  Kornhäusel Josef Georg, wohnhaft auf der Landstraße

      Josef Georg Kornhäusel,
        der große Biedermeierarchitekt

Der talentierte und überaus fleißige Biedermeierarchitekt Josef Georg Kornhäusel (1782-1860) wohnte einige Zeit im nicht mehr bestehenden Haus Landstraßer Hauptstraße 49 Ecke Rasumofskygasse, das 1944 einem Bombentreffer zum Opfer fiel.
Seine noch erhaltenen Wiener Bauten sind inzwischen alle unter Denkmalschutz gestellt, wie das Haus Beatrixgasse 20 (Conscr. Nr. Landstraße 483), das er 1833 als Miethaus für Theresia Doll gebaut hat.

Kornhäusel hat zwischen 1807 und 1836 das Badner Stadtbild durch die von ihm dort errichteten Häuser entscheidend beeinflusst.
Inzwischen legendär ist sein Wohnturm in der Innenstadt, in dem er auch ab 1827 ein Atelier eingerichtet hatte, wohin er sich nach Aufziehen einer eisernen Stiege vor den Nachstellungen seiner eifer- und streitsüchtigen dritten Ehefrau in Sicherheit bringen konnte.

Der Architekt wurde im St. Marxer Friedhof beerdigt - das Grabmal ist noch erhalten - später aber in ein Ehrengrab im Zentralfriedhof - Gr. 14A, Nr. 45A - umgebettet.

Übrigens bereiten wir für die Festwochen 2009 eine Ausstellung mit dem Titel Josef Kornhäusel, wohnhaft Wien III vor.

modul/images/spacer.gifContentmanager Produkthomepage Zum Wartungsmodus