[Bild unter Hauptmenü]
Home  >  Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)  >  Lorens Carl, Komponist aus dem Fasanviertel

Carl Lorens und das Wienerlied

Der Volksdichter, Schriftsteller und Komponist Carl Lorens (1851-1909) kam im Fasanviertler Haus Kölblgasse 7 zur Welt.
Er erlernte das Anstreicherhandwerk, betätigte sich aber bald als Stegreifdichter und Volkssänger.

Geburtshaus Kölblgasse 7, Sepiazeichnung von Leopold Haas, 1951

1875 errang er mit dem Lied "D' Mutterliab" einen ersten Erfolg. Es wurde im "Extrablatt" gedruckt, womit der Verfasser überaus populär wurde. Von Lorens, der als "Klassiker des Brettls" bezeichnet werden kann, stammen rund 2.000 Liedertexte und Melodien, die inzwischen zu echten Wiener- liedern geworden sind.
Hier eine kleine Auswahl: "Am Wasser, am Wasser bin i' z'Haus""Da fahr'n ma halt nach Nussdorf 'naus", "Trink ma no' a Flascherl", "Allweil lustig, fesch und munter", "Menschen, Menschen san ma alle".
Für Carl Zellers Operette "Der Vogelhändler" schrieb Carl Lorens den Text des Liedes "Grüß euch Gott, alle miteinander".

modul/images/spacer.gifContentmanager Produkthomepage Zum Wartungsmodus