[Bild unter Hauptmenü]
Home  >  Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)  >  Ziak Karl, Volksbildner und Schriftsteller

         Karl Ziak

Dr. Ziak während eines seiner interessanten Vorträge

Der Schriftsteller, Volksbildner und Verleger Karl Ziak (1902-1987) wohnte im Haus Hafengasse 1 Er studierte an der Universität  Wien und promovierte 1927 zum Dr. phil.
Schon 1922 trat er als Vortragender in den Dienst des Volksbildungsvereins und wurde später Sekretär des Vereins "Wiener Volksheime", dessen Simmeringer Zweigstelle er leitete.
1945 wurde Ziak Cheflektor des Europa-Verlages und Verlagsdirektor der Büchergilde
Gutenberg, hielt aber weiterhin Vorträge. Das Volksbildungswesen wurde nach dem Zweiten Weltkrieg mit seiner Hilfe neu organisiert.
Karl Ziak veröffentlichte zahlreiche Bücher, von denen ich hier "Das neue Landstraßer Heimatbuch", 1975 und "Des Heiligen Römischen Reiches größtes Wirtshaus - der Vorort Neulechenfeld", 1979 besonders erwähnen will.

modul/images/spacer.gifContentmanager Produkthomepage Zum Wartungsmodus