[Bild unter Hauptmenü]
Home  >  Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)  >  Beetz Wilhelm, Gestalter der öffentlichen Bedürfnisanstalten in Erdberg

Wilhelm Beetz,
Gestalter der öffentlichen Bedürfnisanstalten
in Erdberg

Der 1844 in Zehdenik nahe von Berlin geborene Wilhelm Beetz kam etwa 1880 nach Wien und erkannte bald, dass hier mit dem Bau von öffentlichen Bedürfnisanstalten, wie es solche schon in anderen Großstädten gab, Geld zu verdienen sei. Obwohl der Wiener Gemeinderat sein erstes Offert im Jahre 1880 verwarf, wurde sein zweites Ansuchen im Juli 1883 genehmigt.
Der Unternehmer kaufte das Grundstück Erdbergstraße 17 mit dem Schubertturm, das sich bis zur Geusaugasse erstreckte, um hier seinen Betrieb einzurichten.
Bereits im September 1883 war es dann so weit, dass die erste Beetzsche Bedürfnisanstalt eröffnet wurde, der sehr bald weitere folgten.
Ein zweites Standbein für die Firma war die Errichtung von Pissoiranlagen, für deren hygienischen Standard Beetz seine patentierte Ölkomposition Urinol einsetzte.
Der Firmengründer starb 1921, worauf seine beiden Töchter den Betrieb übernahmen und diesen in eine GesmbH umwandelten.

modul/images/spacer.gifContentmanager Produkthomepage Zum Wartungsmodus