Unsere Mitarbeiter

 Wir suchen Mitarbeiter

 Treffpunkt Bezirksmuseum

 VERANSTALTUNGSKALENDER (Hier finden Interessenten alle Daten von Bezirksführungen und Veranstaltungen in unserem Bezirksmuseum)

 Ausstellungen, die vom 8. Mai bis 21. Juni 2009 gezeigt werden (in Arbeit)

 Ausstellungen, die vom 11. September bis 1. November 2009 gezeigt werden (in Arbeit)

 Ausstellungen, die vom 13. November 2009 bis 31. Jänner 2010 gezeigt werden (in Arbeit)

 Unsere Ausstellungen in der Vergangenheit (in Arbeit)

 Unterstützungsverein

 Am Heumarkt und der Landstraßer Teil des Stadtparks

 Arbeiterkultur und die Landstraße

 Archäologische Grabungen auf Landstraßer Gebiet (in Arbeit)

 ARENA in St. Marx

 Arenbergpark und die "Flaktürme"

 Arsenal

 Bezirkswappen und -pläne (s. Unterseite) sowie Bezirks- und Museumsgeschichte

 Bibliographie

 Botanischer Garten der Universität Wien

 Bruno-Granichstaedten-Gedenkraum

 Dritter Bezirk in Zahlen (in Arbeit)

 Eislaufen auf der Landstraße

 Es war einmal

 Fasanviertel

 Fiakerdenkmal auf dem Fiakerplatz in Erdberg

 Filmkulisse Landstraße (in Arbeit)

 Fußballsport im 3. Bezirk (in Arbeit)

 Gedenkstätten, Hauszeichen und Denkmäler (in Arbeit)

 Hauptmünzamt

 Haus Wittgenstein

 Karl-Borromäus-Brunnen

 Konzerthaus (in Vorbereitung)

 Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)

 KunstHausWien

 Landstraßer Gedenktafelführer (in Arbeit)

 Landstraßer Gemeindebauten aus der Ersten Republik

 Landstraßer Gemeindebauten aus der Zweiten Republik (Unterseite KUNST AM BAU)

 Landstraßer Kirchen und Andachtsstätten

 Landstraßer Sportasse

 Landstraßer Theater (in Vorbereitung)

 Landstraßer Verkehrsflächenverzeichnis (in Arbeit)

 Landstraßer Widerstandskämpfer und Opfer des Faschismus

 Museum des XX. Jahrhunderts - "das Zwanzgerhaus"

 Musische Vereinigungen auf der Landstraße (in Arbeit)

 Neu-Erdberg (in Arbeit)

 Neue Veröffentlichungen des Bezirksmuseums

 Paläste auf der Landstraße (in Arbeit)

 Portois & Fix-Haus in der Ungargasse

 Prominenz und deren Gedenkstätten auf der Landstraße (in Arbeit)

 Rettung Wien

 "Roter Hahn" auf der Landstraße (in Arbeit)

  Schubertturm in der Erdbergstraße

 Schweizergarten

 Sofiensäle neu (in Arbeit)

 St. Marx

 St. Marxer Friedhof

 Unsere vergessenen Nachbarn - die Landstraßer Juden

 Wiener Männergesangverein und die Landstraße

 Wiener Stadtwildnis in Erdberg

 WIEN-MITTE (in Arbeit)

Suchen

Landstraßer Sportasse

Wenn man einen gestandenen Landstraßer nach den Sportassen des Bezirks befragt, hört man - sofern der Befragte älteren Semesters ist - unweigerlich zur Antwort: "Rudi Hiden." Ein jüngerer Gesprächspartner wird nur ganz selten wissen, um wen es sich dabei handelt.

Um es vorwegzunehmen, Rudi Hiden war der Tormann des legendären österreichischen Wunderteams; er führte als gelernter Bäcker ein Geschäft auf der Landstraßer Hauptstraße, und Peter Platzer, der Wunderteamspieler, führte auf der Erdbergstraße ein Kaffeehaus.

Der Radchampion Ferry Dusika war in unserem Bezirk infolge seiner Sportfachgeschäfte in der Fasangasse besonders populär.

Der wunderbare Marathonläufer Felix Kwieton nahm an den Olympischen Spielen 1906 teil, und in den 30er Jahren gewann Franz Tuschek mehrmals in derselben Disziplin.

Die meisten Sportasse, die in unserem Bezirk beheimatet waren oder noch sind, übten den Eissport aus. Hier sind die Paarläufer Schwarz-Oppelt und Scholz-Kaiser ebenso zu nennen wie die Eiskunstläufer Liselotte Landbeck, Melitta Brunner, Herma Szabo, Felix Kaspar, Regine Heitzer, Eva Pawlik, Ingrid Wendl und der Eisschnellläufer Arthur Mannsbarth, der auch Radrennen fuhr.

Ältere Erdberger schwärmen noch heute von den beiden Steinbachs: Der Stemmer Josef "Pepi" Steinbach wurde in seiner Gewichtsklasse mehrmals Weltmeister und gewann die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1906. Sein Sohn Leopold "Poldl" Steinbach boxte in der Mittelgewichtsklasse und gewann bei seinem Kampf gegen den Italiener Mario Bosisio am 19. Juni 1931 die Europameisterschaft.

Erst jüngst zeichnete sich Claudia Heill im Judo bei den Olympischen Sommerspielen 2004 aus, indem sie die Silbermedaille errang.

In unserem Museum haben wir den Landstraßer Sportlern einen Raum gewidmet.