Wir suchen Mitarbeiter

 Treffpunkt Bezirksmuseum

 VERANSTALTUNGSKALENDER (Hier finden Interessenten alle Daten von Bezirksführungen und Veranstaltungen in unserem Bezirksmuseum)

 Ausstellungen, die vom 8. Mai bis 21. Juni 2009 gezeigt werden (in Arbeit)

 Ausstellungen, die vom 11. September bis 1. November 2009 gezeigt werden (in Arbeit)

 Ausstellungen, die vom 13. November 2009 bis 31. Jänner 2010 gezeigt werden (in Arbeit)

 Unsere Ausstellungen in der Vergangenheit (in Arbeit)

 Unterstützungsverein

 Am Heumarkt und der Landstraßer Teil des Stadtparks

 Arbeiterkultur und die Landstraße

 Archäologische Grabungen auf Landstraßer Gebiet (in Arbeit)

 ARENA in St. Marx

 Arenbergpark und die "Flaktürme"

 Arsenal

 Bezirkswappen und -pläne (s. Unterseite) sowie Bezirks- und Museumsgeschichte

 Bibliographie

 Botanischer Garten der Universität Wien

 Bruno-Granichstaedten-Gedenkraum

 Dritter Bezirk in Zahlen (in Arbeit)

 Eislaufen auf der Landstraße

 Es war einmal

 Fasanviertel

 Fiakerdenkmal auf dem Fiakerplatz in Erdberg

 Filmkulisse Landstraße (in Arbeit)

 Fußballsport im 3. Bezirk (in Arbeit)

 Gedenkstätten, Hauszeichen und Denkmäler (in Arbeit)

 Hauptmünzamt

 Haus Wittgenstein

 Karl-Borromäus-Brunnen

 Konzerthaus (in Vorbereitung)

 Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)

 KunstHausWien

 Landstraßer Gedenktafelführer (in Arbeit)

 Landstraßer Gemeindebauten aus der Ersten Republik

 Landstraßer Gemeindebauten aus der Zweiten Republik (Unterseite KUNST AM BAU)

 Landstraßer Kirchen und Andachtsstätten

 Landstraßer Sportasse

 Landstraßer Theater (in Vorbereitung)

 Landstraßer Verkehrsflächenverzeichnis (in Arbeit)

 Landstraßer Widerstandskämpfer und Opfer des Faschismus

 Museum des XX. Jahrhunderts - "das Zwanzgerhaus"

 Musische Vereinigungen auf der Landstraße (in Arbeit)

 Neu-Erdberg (in Arbeit)

 Neue Veröffentlichungen des Bezirksmuseums

 Paläste auf der Landstraße (in Arbeit)

 Portois & Fix-Haus in der Ungargasse

 Prominenz und deren Gedenkstätten auf der Landstraße (in Arbeit)

 Rettung Wien

 "Roter Hahn" auf der Landstraße (in Arbeit)

  Schubertturm in der Erdbergstraße

 Schweizergarten

 Sofiensäle neu (in Arbeit)

 St. Marx

 St. Marxer Friedhof

 Unsere vergessenen Nachbarn - die Landstraßer Juden

 Wiener Männergesangverein und die Landstraße

 Wiener Stadtwildnis in Erdberg

 WIEN-MITTE (in Arbeit)

Suchen

       Eislaufen auf der Landstraße

Das "Schleifen" hat in unserem Bezirk schon lange Tradition. Anno Wiener Neustädter Kanal - ab 1803 - waren die Wiener davon begeistert, im Winter auf dem gefrorenen Wasser des Kanalhafens, der sich im Bereich zwischen der Invalidenstraße und etwa der Ghegagasse befand, eislaufen zu können.

Im Hintergrund können Sie den Beginn der Landstraßer Hauptstraße mit dem Turm der "Liserlkirche" erkennen. Das große Gebäude links ist das alte Invalidenhaus, nach dem die heutige Straße benannt ist.

Hafenbecken des Wiener Neustädter Kanals: Erste Eislaufversuche (Ölbild G. E. Opiz)

Als dann 1857 die Verbindungsbahn gebaut wurde, musste das Hafenbecken weichen. Bald wurde aber ein Verein von eislaufbegeisterten Personen gegründet, der ab 1867 einen Platz betrieb, der sich im Bereich der Bank-Austria-Zentrale in der heutigen Vorderen Zollamsstraße befand.

1867: Erster Platz des neu gegründeten Eislaufvereins

Im Hintergrund links erkennt man das Zollamtsgebäude, der Kirchturm rechts gehört zur St. Othmarkirche im Weißgerberviertel.
Hier wurde schon Eiskunstlauf betrieben. Am 16. Jänner 1868 trat der damals berühmte Eistänzer Jackson Haines hier auf. Unter den Zuschauern befand sich nicht nur der Kaiser, sondern auch der Wachstuchfabrikant Eduard Engelmann d. Ä. Sein Erlebnis auf dem damaligen Wiener Eislaufvereinsplatz führte zur Gründung eines Eislaufplatzes in Hernals bzw. zur Begründung der Eissportdynastie Engelmann.
Gegen Ende des 19. Jahrhunderts begannen die Planungsarbeiten Otto Wagners für die Wiener Stadtbahn, deren Bahnhof Hauptzollamt schließlich den Eislaufplatz verdrängte. 1899 wurde mit den Vorbereitungsarbeiten zur Anlegung des nunmehr neuen Wiener Eislaufvereinsplatzes am Areal zwischen Heumarkt und Lothringerstraße begonnen, der am 6. Jänner 1901 eröffnet wurde.

Platz des Wiener Eislaufvereins in den 20er-Jahren

Im Hintergrund sieht man das seinerzeitige Eingangsgebäude in der Johannesgasse, wo inzwischen ein Hotelbau steht.
Auf diesem Platz wurde Eislaufgeschichte gemacht, hier wurden die österreichischen
Eiskunstläufer vergangener Jahrzehnte trainiert, ehe sie draußen in der weiten Welt Erfolg haben durften.
In unserem Museum gibt es eine umfangreiche Schau alter Fotos zum Landstraßer Eislaufsport.
Unsere für den Eislauf begeisterte Mitarbeiterin Irene Wernicke gestaltete für den Eröffnungstermin im Februar 2005 eine Ausstellung über den WEV und den Eishockeysport.